Er braucht dringend Medizin! Rentner (79) seit Tagen vermisst

Potsdam - Quälende Ungewissheit bei Angehörigen und Bekannten von Alexander S. (79). Der Rentner war am 4. November wie so oft zu einem Spaziergang in einer Pflegeeinrichtung im Potsdamer Stadtteil Drewitz aufgebrochen. Doch diesmal kam er nicht zurück.

Der vermisste Alexander S. (79) spricht nur Russisch.
Der vermisste Alexander S. (79) spricht nur Russisch.  © Polizei Potsdam

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, wurde Alexander S. am 6. November offiziell als vermisst gemeldet.

Seitdem fehlt von dem Senior, der in der Einrichtung eine eigene Wohnung hat, jede Spur.

Dramatisch: Der 79-Jährige wird zwei Mal täglich von einem Pflegedienst mit Medikamente versorgt, auf die er weegen seiner Amnesie angewiesen ist.

Herr S. spricht kein Deutsch und versteht nur Russisch.

Er ist etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und hat kurze graue Haare. Er könnte mit einer dunklen Ledermütze und einer ebenfalls dunklen Lederjacke und einem rot-weiß karierten Hemd bekleidet gewesen sein.

Jetzt wendet sich die Polizei an die Bevölkerung:

  • Wer hat den Vermissten seit Sonntag, den 4. November 2018 gesehen?
  • Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise unter der Telefonnummer 0331/5508-0 an die Polizeiinspektion Potsdam.

Polizisten durchsuchten auch ein angrenzendes Waldstück nach dem Vermissten. (Symbolbild)
Polizisten durchsuchten auch ein angrenzendes Waldstück nach dem Vermissten. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA; Polizei Potsdam

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0