Weil Autofahrer sich nicht benehmen können, wird ganze Brücke gesperrt

Seit Mittwoch darf auf der Potsdamer Brücke überhaupt kein Fahrzeug mehr fahren.
Seit Mittwoch darf auf der Potsdamer Brücke überhaupt kein Fahrzeug mehr fahren.

Berlin – Drastische Zustände erfordern drastische Maßnahmen. Um die Verkehrssicherheit auf der Potsdamer Brücke zu gewährleisten, musste sie komplett gesperrt werden.

Seit Mittwochmorgen ist die Fahrbahn der Brücke in Berlin-Tiergarten voll gesperrt - dennoch lief der Berufsverkehr problemlos. "Es haben sich wegen der Brückensperrung bisher keine Staus gebildet", sagte eine Sprecherin der Verkehrssenatsverwaltung am Mittwochmorgen.

Bisher durften noch Busse der BVG die Brücke vor der Neuen Nationalgalerie im Stadtteil Tiergarten passieren. Weil sich aber auch zahlreiche Autofahrer durch die Baustellenführung schlängelten, entstanden gefährliche Situationen, die auch zu Unfällen führten.

Auch Busse dürfen nun die Brücke nicht mehr passieren. Die Linien M48 und M85 sind zwischen Potsdamer Platz und U-Bahnhof Bülowstraße unterbrochen. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Brücke weiterhin offen. Sie wird saniert - noch bis November.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0