Nach Evakuierung von Corona-Kreuzfahrtschiff: Präsident Trump ist außer sich

Washington D.C. (USA) - Hohe Beamte der Vereinigten Staaten trafen jetzt eine wichtige Entscheidung, ohne Präsident Donald Trump davon zu informieren. Der ist nicht begeistert.

Präsident Trump ist nicht begeistert. (Archivbild)
Präsident Trump ist nicht begeistert. (Archivbild)  © Evan Vucci/AP/dpa

Mitte dieser Woche wurde bekannt, dass alle nicht am Coronavirus infizierten Passagiere die Diamond Princess verlassen dürfen. Unter ihnen waren auch eine Reihe von US-Amerikanern.

Zwei Flugzeuge sollten sie nach Wochen der Ungewissheit endlich zurück in die Heimat bringen, wie "CNN" nach "Washington Post"-Informationen berichtet.

Allerdings entschieden sich das US-Außenministerium und ein hochrangiger Gesundheitsbeamter dafür, auch die 14 infizierten Passagiere in den Maschinen mitzunehmen.

Sie wurden isoliert platziert, sodass für ihre gesunden Mitbürger keine Ansteckungsgefahr bestand.

Präsident Donald Trump erfuhr allerdings erst im Nachhinein über diese Umplanung. Er äußerte sich wütend und besorgt darüber, dass der Umgang seiner Regierung mit dem Virus so beschädigt werden könnte.

Eine ursprüngliche Planung hatte zunächst vorgesehen, dass positiv getestete Passagiere in Japan unter Quarantäne bleiben sollen.

Die Entscheidung war die richtige, um die Menschen nach Hause zu bringen

Die Diamond Princess kommt nicht aus den Schlagzeilen.
Die Diamond Princess kommt nicht aus den Schlagzeilen.  © ---/kyodo/dpa

Ein Beamter des Außenministeriums sagte später: "Ich denke, die Leute vor Ort haben genau das Richtige getan, indem sie - aus Vorsicht - diese 14 Menschen in einen Isolationsbereich gebracht haben, in dem sie keine Bedrohung für sich selbst oder andere darstellen. [...] Am Ende des Tages hatte das Außenministerium eine Entscheidung zu treffen, von der unsere behördenübergreifenden Partner informiert wurden und wir haben diese Entscheidung getroffen."

Deshalb ist man sich nach wie vor sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: "Und die Entscheidung, denke ich, war die richtige, um die Menschen nach Hause zu bringen."

Doch nicht alle Menschen, die die Diamond Princess mit der Diagnose negativ verlassen haben, müssen wirklich gesund sein.

Wie TAG24 am Sonntag im Coronavirus-Live-Ticker berichtete, wurde eine Person nachträglich positiv auf das Virus getestet.

Zudem räumte der japanische Gesundheitsminister ein, dass bei 23 Passagieren ein Test versäumt wurde. Deutschland und andere Länder stellen ihre Bürger deshalb in der Heimat erneut unter Quarantäne.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0