Gesicht verbrannt! Tim Mälzer erlebt Feuer-Drama

Prag/Hamburg - Schock für Tim Mälzer! Der 47-Jährige hatte Angst um sein Gesicht. Denn bei einer TV-Show zog er sich schwerste Verbrennungen zu. Wie geht es dem Koch heute?

Tim Mälzer wurde bei einer Explosion verletzt.
Tim Mälzer wurde bei einer Explosion verletzt.  © Markus Scholz/dpa & Screenshot/Facebook/Joko und K

Seit 2012 bekämpfen sich die Comedians Klaas Heufer-Umlauf (35) und Joko Winterscheidt (39) in ihrer Show "Das Duell um die Welt". In den verschiedensten Ländern müssen die beiden die absurdesten Aufgaben erledigen, um Punkte zu sammeln. In der Folge vom Samstagabend (20.15 Uhr, ProSieben) schicken die beiden ihre prominenten Freunde ins Rennen. Mit dabei auch: Tim Mälzer.

Und für den wurde es im wahrsten Sinne des Wortes richtig brenzlig. In einem heruntergekommenen Gebäude in Tschechien sollte der 47-Jährige für Team Joko an den Start gehen und eine Kochshow moderieren.

So weit, so gut. Wäre da nicht Gegner Klaas, der dem TV-Koch fiese Streiche spielte. Mehrere Explosionen sollten dafür sorgen, dass Mälzer das Spiel verliert. Nur wenn er es schaffen sollte, das Gericht am Ende des explosiven Parcours zu servieren, würde er sich den Punkt schnappen.

Doch kurz vor Schluss passierte dann das Unglück. "Ich wurde verschluckt von einem Feuerball und habe mich im Gesicht verbrannt", so Mälzer.

Tim Mälzer muss Sonne meiden

Auch GNTM-Juror Thomas Hayo stellt sich einer gefährlichen Aufgabe.
Auch GNTM-Juror Thomas Hayo stellt sich einer gefährlichen Aufgabe.  © obs/ProSieben

Der Kochbuchautor wurde sofort in ein Prager Krankenhaus eingewiesen, in der Nacht sogar noch in seine Heimat Hamburg gefahren. Der "Bild"-Zeitung erzählt er jetzt, wie er sich in diesem Moment fühlte. "Solange die Kamera lief, stand ich unter Adrenalin. Erst danach hatte ich höllische Schmerzen, war unter Schock."

Mit einem weißen Verband wurde sein ganzes Gesicht eingewickelt. Der Koch hatte Angst vor Folgeschäden. "Ich wusste lange nicht, ob mein Gesicht wieder so aussehen wird wie vorher."

Mehrere Tage musste er mit dem Verband in seinem Gesicht leben. Der Unfall hatte auch Auswirkungen auf seinen Terminkalender, denn Mälzer wurde über mehrere Wochen krankgeschrieben.

Und auch jetzt, fünf Monate nach dem Unfall, ist noch nicht alles wieder wie früher. "Ich darf immer noch nicht wieder in die Sonne, sonst riskiere ich eine bleibende Schädigung der Gesichtshaut", erklärt der 47-Jährige.

Sauer auf Joko und Klaas sei er aber nicht. "Es war ein Unfall." Er ist froh, dass "alle mit einem blauen Auge davongekommen" sind. Dennoch: Auf heiße Feuerstunts wird der TV-Koch demnächst lieber verzichten.

Titelfoto: Markus Scholz/dpa & Screenshot/Facebook/Joko und K

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0