Teenie bedroht Polizisten mit Messer! Einer zieht seine Pistole und schießt

Prenzlau - Dramatischer Zwischenfall in der Nacht auf Sonntag im brandenburgischen Prenzlau: Weil ein 19-jähriger Deutscher mehrere Polizisten mit einem Messer bedrohte, zogen die Beamten ihre Dienstwaffen und schossen zweimal.

Nach einem Warnschuss setzten die Polizisten den Angreifer in Prenzlau gezielt außer Gefecht. (Symbolbild)
Nach einem Warnschuss setzten die Polizisten den Angreifer in Prenzlau gezielt außer Gefecht. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Zunächst sollen sich zwei Jugendliche auf offener Straße auf dem Marktberg gestritten haben. Als einer der Kontrahenten (19) ein Messer zückte, alarmierte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei, wie der "Nordkurier" berichtete.

Sofort eilten vier Ordnungshüter zum Tatort, um die beiden Rivalen zu trennen und somit Schlimmeres zu verhindern.

Fatal: Statt beim Eintreffen der Beamten sein Messer wegzuwerfen, bedrohte damit die Einsatzkräfte massiv.

"Der Angreifer stach mit dem Messer durch die teilweise geöffnete Fensterscheibe des Einsatzfahrzeugs in Richtung eines Beamten", so Roland Kamenz von der Polizeidirektion Ost zum "Nordkurier".

Dann verfolgte der 19-Jährige erneut sein vorheriges Opfer, woraufhin einer der Polizisten zunächst einen Warnschuss in die Luft abgab.

Der Messer-Mann ließ daraufhin zwar von seinem Gegenüber ab, stürmte jedoch mit der Waffe in der Hand auf einen Polizisten zu.

Trotz lautstarker Aufforderung stehen zu bleiben, kam der Angreifer bedrohlich nahe. Deshalb zückte auch dieser Polizist seine Pistole und schoss dem Teenager ins Bein, um ihn außer Gefecht zu setzen.

Durch den Schuss wurde er verletzt, wie Hauptkommissar Ulf Richter dem "Nordkurier" bestätigte. Der Angeschossene kam nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen der Beamten in eine Klinik, soll jedoch nicht in Lebensgefahr schweben.

Noch am Sonntag soll das Amtsgericht über einen Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin bezüglich der Unterbringung des Beschuldigten entscheiden.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)