Große Anteilnahme am Tod von Rolf Hoppe Top Dieses Himmelsspektakel dürft Ihr Euch heute nicht entgehen lassen! Top Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.433 Anzeige Verkauft FIFA-Präsident Infantino für 25 Milliarden die Seele des Fußballs? Top Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 1.956 Anzeige
1.734

AfD-Antisemit Gedeon: "Ich finde auch Schwule in der Partei nicht gut!"

So äußerte sich AfD-Landtagsabgeordneter Gedeon zum Antisemitismus-Vorwurf

Nach eingeleitetem Parteiausschlussverfahren gegen AfD-Politiker Wolfgang Gedeon: Jetzt äußert er sich auf einer Pressekonferenz.

Von Niklas Noack

Stuttgart - Jetzt äußert sich Stuttgarts AfD-Landtagsabgeordneter Wolfgang Gedeon zum eingeleiteten Parteiausschlussverfahren gegen seine Person - der Vorwurf: Antisemitismus.

Wolfgang Gedeon (rechts) am Donnerstag bei der Pressekonferenz. Neben ihm der Landtagsabgeordnete Stefan Räpple.
Wolfgang Gedeon (rechts) am Donnerstag bei der Pressekonferenz. Neben ihm der Landtagsabgeordnete Stefan Räpple.

Gedeon rechtfertigt seine Äußerungen auf seiner Pressekonferenz gegen die Gründung der Vereinigung jüdischer AfDler damit, dass er auch "Schwule in der Partei" nicht gut findet. Gedeon findet, dass solche Gruppen nicht die Interessen der AfD vertreten.

Gedeon nannte die Gründung einer Vereinigung jüdischer AfDler als "problematische Angelegenheit" und als "zionistische Lobbyorganisation". Sie sei "überflüssig wie ein Kropf". Wegen solchen Äußerungen wird ihm in der Öffentlichkeit und auch in der AfD selbst Antisemitismus vorgeworfen. Deshalb soll er aus seiner Partei ausgeschlossen werden.

Wie er auf der Pressekonferenz verlauten ließ, fühlt sich Gedeon trotzdem nicht isoliert in der AfD. Unterstützung erfährt er von seinem Parteikollegen und AfD-Landtagsabgeordneter Stefan Räpple, der auf der Pressekonferenz Gedeon den Rücken stärkt. Räpple spricht von Mobbing in der AfD. Auch ihm wurde schon der Ausschluss angedroht, so Räpple auf der Pressekonferenz.

Verlassen wollen trotzdem weder Gedeon noch Räpple die AfD. Sie halten sie für eine wichtige Partei.

Gedeon wird auch aufgrund seines Buches Antisemitismus vorgeworfen. In seinem Buch schreibt er auf 30 Seiten über eine "zionistische Verschwörung". Seiner Meinung nach wollte er mit dem Buch eine Diskussion in der Gesellschaft anstoßen. Denn er will keine israelische Politik in Deutschland, sondern deutsche Politik in Deutschland.

Dass seine Partei, die AfD, aufgrund solcher Äußerungen nun einen Parteiausschluss einleitet, findet Gedeon einfach nur "grotesk" und "lächerlich".

Fotos: Niklas Noack

Nazi-Sticker bei WhatsApp! Wird der Messenger zur Spielwiese für Rechtsextreme? Top Blutende Wunde, Schädelprellung, Kieferverletzung: Salsa-Tanz endet vor Gericht Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.626 Anzeige Diese Überraschung hat Daniela Katzenberger für ihre Fans Neu Positiver Effekt! Immer mehr Arbeitnehmer bringen ihre Haustiere mit zur Arbeit Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 5.084 Anzeige Großmutter warnt mit Horror-Bildern vor sauren Bonbons Neu 2500 Schweine verenden bei Großbrand in Scheune Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 6.343 Anzeige Audi rast frontal in Skoda: Zwei Tote, Ersthelfer erleiden Schock Neu Statt Hartz IV: SPD-Chefin will "Bürgergeld" Neu Mädchen (2) schwebt nach schwerem Unfall in Lebensgefahr Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an Anzeige Plötzlich sackt der Bürgersteig ab: Frau stürzt in riesiges Erdloch Neu Diesel-Skandal: Können jahrealte Mercedes-Kredite widerrufen werden? Neu
Adonis-Komplex? Muskelsüchtige Männer erhalten von Caritas Hilfe Neu Hier grinst Jürgen Klopp über Druckgrafik von sich selbst Neu
Beim Bambi: Thomas Gottschalk berichtet vom verheerenden Feuer in Kalifornien Neu Ohne Kretschmann: Diese Promis kamen zum Landespresseball Neu Mann auf Betriebsgelände von Lastwagen überrollt und getötet Neu Strand geschlossen! 24-Jähriger wird während Surf-Unterricht attackiert Neu Ski-Ass Neureuther gibt nach Daumenbruch erste Einschätzungen Neu Emotionen in der Sachsenklinik: Abschied von Dieter Bellmann Neu Premiere zum Jahreswechsel: Fähre steuert Helgoland an Neu Neuer Job: Dagi Bee und Frank Thelen werden Vertretungs-Lehrer Neu Schwerer Autounfall: Marianne Rosenberg sagt Schlagernacht-Auftritt ab Neu Jetzt, wo's kalt wird! BVG lässt Obdachlose nicht in wärmende Bahnhöfe Neu So erklärte Kanzlerin Merkel ihren späten Besuch in Chemnitz Neu Mann will Restaurant in die Luft jagen, dann redet er von Verwechslung Neu "Die Angst war immer da": Mutter will auf Schicksal von Frühchen aufmerksam machen Neu Deutschland abgestiegen! Niederlande besiegen Frankreich 5.426 Eurojackpot macht Hamburger zu Multi-Millionär 2.695 Hollywood-Genie William Goldman ist tot 925 ICE lässt Kinder von Grünen-Chefin an Bahnhof stehen 4.969 Streit eskaliert: Mann schießt Kontrahent in den Bauch 1.451 Polizei gelingt Schlag gegen Schleuserring 1.283 Merkel-Besuch in Chemnitz: Hass und Häme auf der Straße 19.316 In diesem Bundesland gibt's die meisten Syphilis-Kranken! 2.700 Schön wär's! Eröffnung von Pannen-Airport BER im Jahr 2020 "nicht gefährdet" 687 Knasti tritt seinen Urlaub an und muss 68 Minuten später wieder hinter Gitter 2.542 Tödlicher Unfall! Landwirt im eigenen Traktor eingeklemmt 2.774 Zeuge bricht mit Schnittverletzungen im Gerichtssaal zusammen 3.038 Lag's an Katja Kipping? Rekord-Tief für Jan Böhmermann 3.925 SPD-Politiker will Rechtspopulisten bei Europawahl die "Rote Karte zeigen"! 830 Eurojackpot-Gewinnzahlen! Kann man seinem Lotto-Glück auf die Sprünge helfen? 9.405 Update Anzeige nach Absage von Feine-Sahne-Fischfilet-Film 4.812 Ärzte stellen Hirntod fest, doch die Patientin lebt noch 3.156 Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland? 1.754 Ordnungsamt zockt Obdachlose ab: So oft wurde bereits durchgegriffen 2.202 Mit neuer Single "Thank you": So rechnet Lena mit ihren Hatern ab! 2.590