Tiefe Trauer: Georg-Constantin Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach ist tot

Weimar - Prinz Georg-Constantin ist tot. Das designierte Oberhaupt der Familie Sachsen-Weimar-Eisenach ist am Samstag im Alter von 41 Jahren in Großbritannien gestorben. Dies wurde nun bekannt.

Prinz Georg-Constantin von Sachsen-Weimar-Eisenach und die Britin Olivia Rachelle Page heirateten am 29.08.2015 in Weimar (Thüringen).
Prinz Georg-Constantin von Sachsen-Weimar-Eisenach und die Britin Olivia Rachelle Page heirateten am 29.08.2015 in Weimar (Thüringen).

Wie BUNTE berichtet, ist der 41-Jährige, der vor drei Jahren mit der Britin Olivia Rachelle Page seine große Liebe geheiratet hatte, bei einem Reitunfall ums Leben gekommen. Dies habe die Familie der Nummer eins der Thronfolge dem Blatt bestätigt.

Prinz Georg-Constantin war laut dem Bericht bereits am letzten Samstag in der Nähe des Apethorpe Palace im englischen Northamptonshire von seinem Pferd gestürzt. Er hatte dabei schwere Verletzungen erlitten und war noch am Unfallort verstorben.

"Die Einsatzzentrale wurde abends um 21.25 Uhr über den Tod des Reiters informiert, der sich kurz zuvor ereignet hatte", heißt es von offizieller Seite.

Der Leichnam Georg-Constantins sei nach dem Unfall in die Gerichtsmedizin überstellt worden. Anzeichen für ein Fremdverschulden werden nach aktuellem Stand ausgeschlossen: "Wir gehen von einem tragischen Unfall aus."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0