Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

TOP

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.155

Rund 350 Chemnitzer demonstrierten im Regen

Chemnitz - Neue Demos zum Thema Asyl. Am Freitagabend riefen "Pro Chemnitz" und linke Bündnisse zu Versammlung bzw. Mahnwache in Ebersdorf auf.

+++LIVETICKER+++LIVETICKER+++

19:15 Uhr: Die Kundgebung löst sich aufgrund des starken Regens auf. Die Veranstalter sprechen von 250 Teilnehmern, die Polizei von 150. Bis auf vier Platzverweise, einer wegen Trunkenheit, ist alles friedlich verlaufen.

19:00 Uhr: Steffen Musolt (68) von "Chemnitz wehrt sich" spricht. Er habe Anzeige wegen Verleumdung gestellt. Er werde im Internet beleidigt. Anschließend verliest er einen offenen Brief. Musolt fordert die sofortige Wiederherstellung von Sicherheit in Chemnitz.

18:50 Uhr: Der Endpunkt der Demo ist erreicht. Es sollen jetzt 150 Leute sein, schätzt die Polizei. Jetzt Abschlusskundgebung.

18:24 Uhr: Aktuell sind allein an der Frankenberger Straße rund 100 Polizisten zur Absicherung vor Ort. Die Demonstranten wollen trotz Regens gleich aufbrechen, um eine große Runde zu laufen: Frankenberger Straße, Schneller Markt, Glösaer Straße...

18:13 Uhr: Nach einem kurzen Lauf über die Huttenstraße beginnt jetzt die Kundgebung auf der Frankenberger Straße. Es sind aber trotzdem nur rund 100 Leute da. Beim letzten Mal vor zwei Wochen waren es gut doppelt soviel. Martin Kohlmann (36, Pro Chemnitz) spricht. Er sagt: "Es tut sich was. Keiner kommt mehr am Thema Asylmissbrauch vorbei. Ein Erfolg unserer Demos."

17:55 Uhr: Am Adalbert-Stifter-Weg treffen sich rund 200 Gegendemostranten und halten eine Mahnwache vor der Erstaufnahmeeinrichtung, wo aktuell 820 Asylbewerber untergebracht sind.

17:55 Uhr: Die Polizei hat drei Männer der Demo verwiesen. Sie hatten Sturmhauben auf und trugen Quarzhandschuhe. Ein Polizist zu MOPO24: "Sie waren außerdem vermummt!"

17:50 Uhr: Es regnet. Aktuell sind auf der Frankenberger Straße 30 - dem Treff- und Ausgangspunkt der heutigen "Pro Chemnitz-Demo" - rund 30 Leute.

Freitag vor zwei Wochen demonstrierte "Pro Chemnitz" schon einmal in Ebersdorf.
Freitag vor zwei Wochen demonstrierte "Pro Chemnitz" schon einmal in Ebersdorf.

Chemnitz – Neue Demo gegen Flüchtlinge. Heute um 18 Uhr ruft der Stadtrat Martin Kohlmann (36) für die Bürgerbewegung „Pro Chemnitz“ wieder zum Protest an der Kreuzung Frankenberger-/Huttenstraße auf. Schon um 17.45 Uhr versammeln sich Gegendemonstranten zur Mahnwache am Adalbert-Stifter-Weg, schützen die Flüchtlinge.

Beide Demonstrationen sind mit 200 Teilnehmern angemeldet. „Pro Chemnitz“ wird unterstützt durch die Gruppe „Chemnitz wehrt sich“ unter dem Motto „Sicherheit für Ebersdorf – Asylbewerberheim schließen“.

Auf der anderen Seite steht ein Zusammenschluss aus mehreren Pro-Asyl-Gruppen wie „AG In- und Ausländer“, „Aktion C“, „Brückenbauer“ und „Chemnitzer Brücke“. Dazu kommen Demonstranten von der Piraten-Piraten und von „Chemnitz nazifrei“. Ihr gemeinsames Motto lautet „Solidarität statt Hetze“.

Die Polizei sichert beide Demonstrationen ab und will ein Zusammentreffen unter allen Umständen verhindern.

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

NEU

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

NEU

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

NEU

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

NEU

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

2.299

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

3.424

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.334

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.344

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.355

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

6.822

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

11.634

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

782

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

3.826

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.016

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

3.514

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

5.752

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

12.630

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

751
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.200

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.142

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

7.292

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.289

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

569

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.114

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.805

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.641

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

6.835

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

346

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

214

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.631

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.670

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.141

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.919

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

445

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.244

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.554

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.757

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.709

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.328

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

10.205

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.731
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

8.031

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.825