Neue Staffel "Get the F*ck out of my House": Diese Sachsen sind dabei

Mettmann - 63 Quadratmeter Wohnfläche mit einer Küche und einem Bad sind für ein junges Pärchen ausreichend. Aber für 100 fremde Leute und ständig überwacht von 36 Kameras? Unerträglich! ProSieben macht's dennoch möglich: In der 2. Staffel der Reality-Show "Get the F*ck out of my House" räumt der Sender jedem Teilnehmer gerade mal 0,63 Quadratmeter Wohnfläche ein.

Hier sollen die Kandidaten einziehen.
Hier sollen die Kandidaten einziehen.  © PRO7

Sieben Sachsen sind mit von der Partie, stellen sich der "Big Brother"-ähnelnden Herausforderung:

Norman (30) und Ronny (25) aus Dresden, Kerstin (36) und Till (29) aus Chemnitz sowie Kevin (26) aus Kamenz und Daniel (27) aus Zwickau.

Sie alle haben nur ein Ziel: Dem Lagerkoller den Kampf ansagen, die wöchentlichen Spiele bestehen und möglichst als letzter Kandidat das Haus im Nordrhein-westfälischen Mettmann verlassen. Denn nur wer die übrigen Mitbewohner - es sind 53 Männer und 47 Frauen - vergrault, bekommt 100.000 Euro Siegesprämie.

Die neue Staffel von "Get the F*ck out of my House" startet am 9. April auf ProSieben. Mit dabei sind diesmal sogar zwei "Promis": Musiker Martin Kesici (45) sowie "Adam sucht Eva"-Nackedei Natalia Osada (28).

Daniel aus Zwickau und Kevin aus Kamenz gehören auch zu den Kandidaten.
Daniel aus Zwickau und Kevin aus Kamenz gehören auch zu den Kandidaten.  © Pro7/Willi Weber
Till und Kerstin sowie Ronny aus Dresden sind bei der neuen Staffel dabei.
Till und Kerstin sowie Ronny aus Dresden sind bei der neuen Staffel dabei.  © Pro7/Willi Weber

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0