Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
Top
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
3.846
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
1.470
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
4.459
Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!
28.634
Anzeige
249

Problem! Mindestlohn kann Fluch und Segen zugleich sein

Seit 2015 gibt es den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland. 2017 soll er von 8,50 Euro auf 8,84 Euro erhöht werden. So freuen sich Arbeitnehmer, doch für Arbeitgeber

Deutschland - 2015 ist der Mindestlohn in Deutschland beschlossen worden. 2017 wird er schon wieder erhöht, sodass Arbeitnehmer in Zukunft 8,84 Euro statt 8,50 Euro für jede Arbeitsstunde erhalten.

Bald gibt es mehr Geld für die Arbeit.
Bald gibt es mehr Geld für die Arbeit.

Dies soll in den kommenden Jahren so weitergehen, weil die Mindestlohnkommission die Höhe alle zwei Jahre neu festlegen wird. Das bringt Freud und Leid mit sich. Denn während die Arbeitnehmer sich über höhere Löhne freuen können, bringen diese für die Arbeitgeber Probleme mit sich.

Vor der Einführung im Jahr 2015 waren knapp vier Millionen deutsche Beschäftigte in bestimmten Branchen von Niedriglöhnen betroffen. Dazu zählten das Bauhauptgewerbe, die Pflegebranche, Friseurbetriebe und Wäschereidienstleister. Darüber hinaus wurden vom Gesetzgeber Ausnahmen von den Mindestlohnregelungen festgelegt, über die das kostenlose eBook von Lexware informiert.

Für die Beschäftigten im Niedriglohnbereich sollte durch die Erhöhung der Lohnuntergrenze sichergestellt werden, dass sie trotz einer Vollzeitbeschäftigung nicht mehr länger von einer Verarmung betroffen sind und die Sicherung ihres Existenzminimums auch ohne die Unterstützung durch Hartz IV möglich ist. Darüber hinaus versucht der Gesetzgeber durch den Mindestlohn die Produktivität und Motivation der Arbeitnehmer zu erhöhen. 

Für den Arbeitnehmer gut, für den Arbeitgeber oft problematisch: der Mindestlohn.
Für den Arbeitnehmer gut, für den Arbeitgeber oft problematisch: der Mindestlohn.

Ob diese Rechnung aufgeht, kann in den betroffenen Branchen, in denen der Mindestlohn seit fast zwei Jahren Realität ist, noch nicht zu hundert Prozent beurteilt werden. Zwar hat er nicht zum gefürchteten Jobabbau geführt und lediglich 60.000 Stellen verhindert, allerdings mussten viele Unternehmen aufgrund der gestiegenen Lohnkosten ihre Preise für Produkte und Dienstleistungen erhöhen. Darüber hinaus haben einige Arbeitgeber auf den Mindestlohn mit der Verkürzung der Arbeitszeit der Mitarbeiter reagiert. Üblich ist außerdem, eine geringere Zeit für die Erledigung bestimmter Tätigkeiten einzuplanen.

Fakt ist außerdem, dass die Einführung des Mindestlohns keine großen Siege im Kampf gegen die Kinderarmut in Deutschland vollbracht hat. Die Anzahl an Kindern, die in Haushalten leben, in denen mindestens ein Erwerbstätiger neben seinem Gehalt Hartz-IV-Leistungen bezieht, ist weiterhin gleich geblieben.

Eine Tatsache ist außerdem, dass die Regelungen des Mindestlohngesetzes für Unternehmen nicht nur höhere Lohnkosten, sondern auch einen Mehraufwand in der Personalverwaltung bedeuten können. Wird die Lohnuntergrenze erhöht, müssen sie die Kosten für die Mitarbeiter immer wieder neu kalkulieren und abwägen, wie das Personal am effizientesten eingesetzt werden sollte und die Arbeitszeit optimiert werden kann. Einen Überblick über Lohn und Gehalt bietet spezielle Software, die beispielsweise von diesem Hersteller für die Lohnabrechnung anwenderorientiert entwickelt worden ist. Solche Programme sind immer auf dem aktuellen gesetzlichen Stand und eignen sich auch für die Abrechnung von Minijobs, für welche der Mindestlohn ebenfalls gültig ist.

Des Weiteren versuchen Arbeitgeber immer wieder den Mindestlohn zu umgehen. Dies ist in den meisten Fällen bei Praktika der Fall, die nur mit Minilöhnen oder sogar zum Nulltarif vergütet werden. Grundsätzlich haben aber auch Praktikanten laut dem Gesetzgeber einen Anspruch auf die derzeit 8,50 € pro Stunde. Eine Ausnahme sind Pflichtpraktika im Rahmen eines Studiums. Dies nutzen Unternehmen immer wieder aus und deklarieren fälschlicherweise ein Praktikum zu einem Pflichtpraktikum oder verkürzen die Dauer deutlich, sodass die Mindestlohnregelung nicht greifen kann.

Ob die Unternehmen noch weitere Maßnahmen ergreifen werden, wenn der Mindestlohn 2017 noch weiter steigt und in den kommenden Jahren ein noch höheres Niveau erreicht, bleibt abzuwarten. 

Fotos: © Wolfilser / Shutterstock, © John Kehly / Shutterstock

Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
537
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
1.830
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.638
Anzeige
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.234
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
5.156
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
8.481
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
10.430
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
4.802
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
1.890
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.414
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
7.049
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.148
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
14.812
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
7.744
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
5.975
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
603
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.604
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.388
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
4.818
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
3.296
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
9.482
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
7.346
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
885
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
11.832
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
248
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
13.823
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
7.915
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
3.920
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
4.892
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
3.709
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
2.858
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
585
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
2.924
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
10.340
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.295
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
19.000
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.256
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
980
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.734
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
5.900
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
27.205
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.358
Große Razzia: SEK stürmt Wohnungen von mutmaßlichen Terror-Kämpfern
2.958
Panik! Hochansteckende Augengrippe in Deutschland ausgebrochen
10.253
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
5.882
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
5.643
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
1.303
Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
5.295
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
2.330
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
7.089
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
6.544
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
8.315
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
2.921
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
1.690