Studentin jagt sich selbst 220 Volt durch den Körper: "'Ne doofe Idee" 2.077
Donald Trump verspottet Greta Thunberg, die reagiert prompt Top
USA feuern ballistische Rakete ab, was vor Kurzem noch verboten war Top
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 1.990 Anzeige
Spiel aus der Hand gegeben: Frankfurt zittert sich gegen Guimaraes in K.-o.-Phase Top
2.077

Studentin jagt sich selbst 220 Volt durch den Körper: "'Ne doofe Idee"

Opfer sagt im Stromschlag-Prozess aus

Im Stromschlag-Prozess in München hat eines der Opfer ausgesagt und versucht, zu erklären, warum sie sich selbst diese Schmerzen zufügte.

München - Sie setzte einen Löffel unter Strom, steckte einen Nagel in die Steckdose, versetzte sich so einen heftigen Elektroschock - und das alles im Auftrag eines Fremden aus dem Internet. Vor Gericht in München hat eine Berliner Studentin nun versucht, das zu erklären.

Der wegen versuchten Mordes an zahlreichen Frauen und Mädchen 30-jährige Angeklagte (2.v.l.) kommt vor Prozessbeginn im Landgericht zusammen mit seinen Anwälten Klaus Spiegel (2.v.r.) und Matthias Bohn (l) in den Sitzungssaal.
Der wegen versuchten Mordes an zahlreichen Frauen und Mädchen 30-jährige Angeklagte (2.v.l.) kommt vor Prozessbeginn im Landgericht zusammen mit seinen Anwälten Klaus Spiegel (2.v.r.) und Matthias Bohn (l) in den Sitzungssaal.

Es erinnert an ein berühmtes Experiment: Ein Fremder gibt lebensbedrohliche Stromschläge in Auftrag - und die Probanden gehorchen blind. Im Aufsehen erregenden Münchner Prozess gegen einen 30-Jährigen, der Mädchen und junge Frauen über Jahre per Skype dazu überredet haben soll, sich selbst heftige Elektroschocks zuzufügen, stellt sich vor allem die Frage nach dem Warum.

Warum hat der Mann das getan? Aus sexuellen Gründen? Wegen eines Fetischs? Weil es ihn erregt, wenn Frauen Schmerzen leiden? Oder weil er - wie die Verteidigung es nahe legt - psychisch krank ist und nur auf sehr seltsame Weise Kontakt zu anderen Menschen suchte?

Und warum machten so viele Mädchen und Frauen - und sogar mal deren Eltern - bei den Strom-Versuchen mit und brachten sich in Lebensgefahr?

88 Mordversuche sind vor dem Landgericht München II angeklagt. Die "Ermittlungsgruppe Strom" der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck kam sogar auf 120 Opfer, deren Fälle aber nicht alle angeklagt wurden.

Berliner Studentin brauchte das Geld

Der Angeklagte gab sich im Internet als Mediziner aus.
Der Angeklagte gab sich im Internet als Mediziner aus.

Opfer Nummer 34 aus der Anklage sagt am Mittwoch vor Gericht aus. Die 27-Jährige tritt als eine von zwei Nebenklägerinnen in dem Verfahren auf. Eine selbstbewusste, aufgeräumte, junge Frau.

Eine Berliner Doktorandin, die klar sagt: "Ich brauchte halt Geld und dafür hätte man halt Geld bekommen." 3000 Euro soll der Informatik-Kaufmann, der sich als Wissenschaftler "Raik Haarmann" von der Berliner Charité ausgab, ihr geboten haben, damit sie sich selbst im Rahmen einer angeblichen Schmerzstudie Stromschläge zufügte.

"Das hat einen seriösen Eindruck gemacht", sagt die Biologin. Der angebliche Doktortitel des Mannes habe sie beeindruckt. "Ich komme ja selbst aus dem wissenschaftlichen Bereich."

Sie versucht heute, das Ganze, das inzwischen vier Jahre zurückliegt, mit Humor zu nehmen. Sie habe es nicht so mit Elektronik. "Ich habe keine Ahnung von Strom." Und sie sei zwar Biologin, sagt sie in einer Verhandlungspause - "aber mit Bakterien - nicht mit Menschen". Sie lacht. Alles sei ihr heute "primär total peinlich".

Als der Angeklagte sich nach ihrer Vernehmung bei ihr entschuldigt und sagt, es sei "ein moralischer Fehler" und "schlecht" gewesen, was er mit ihr gemacht habe, nennt sie seine Entschuldigung "stark".

Opfer schildert Martyrium

Die Opfer fügten sich selbst Stromschläge zu. (Symbolbild)
Die Opfer fügten sich selbst Stromschläge zu. (Symbolbild)

Während des angeblichen Experimentes sei sie im November 2015 per Skype angewiesen worden, ein "Löffel-Holzlöffel-Kabel-Gedöns" zu bauen. Vor Gericht wird der Video-Chat gezeigt, den der Angeklagte laut Staatsanwaltschaft aufgezeichnet haben soll, um ihn sich immer wieder anschauen zu können.

Darin ist zu sehen, wie sie das angebliche Experiment durchführt und wie sie schreit, als sie einen Stromstoß bekommt. Laut Anklage steckte sie unter anderem auf Anweisung des angeblichen Mediziners einen Nagel in eine Mehrfach-Steckdosenleiste und klemmte ihn zwischen die Zehen.

Als der Stromkreis schließt, bekommt sie einen heftigen Schlag. "Es tat echt weh", sagt die Zeugin vor Gericht. Im Video ist zu sehen, wie die junge Frau wieder aufsteht - und sich einen weiteren Elektroschock versetzt. "Muss das wirklich nochmal sein?", fragt sie im Chat. "Ja, leider an beiden Füßen", antwortete der Angeklagte und fragte: "Können Sie noch etwas länger aushalten?"

Im Unterschied zum Experiment des US-amerikanischen Psychologen Stanley Milgram aus den 1960er Jahren zu absolutem Gehorsam, bei dem Probanden nur vorgegaukelt wurde, sie würden anderen Menschen im Nebenraum Stromstöße zufügen, um zu testen, führten sich Dutzende Frauen und Mädchen hier tatsächliche Stromschläge selbst zu.

Sie habe sich nach dem Stoß aufgebäumt, sagt die 27 Jahre alte Zeugin heute. Im Video zu sehen ist das nicht. "Ich konnte nicht mehr atmen", sagt sie. "Ich lag dann da irgendwann auf dem Boden." Ihre Alarmglocken hätten bei der Sache zwar schon leise geschrillt. Aber sie habe eben Geld gebraucht. Gesehen hat sie die 3000 Euro nie.

Sie sagt: "Wenn man sich da dann selber 220 Volt durch den Körper gejagt hat, fällt einem auf, dass das echt 'ne doofe Idee war."

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 75.797 Anzeige
175-Kilo-Mutter ist Enttäuschung für ihre Kinder, dann halbiert sie ihr Gewicht Neu
Nach Schüssen in Klinik: Zahl der Toten gestiegen Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.964 Anzeige
Deutschrap ganz groß: Splash-Festival gibt mehr Künstler bekannt! 775
Todeskampf: Hund bleibt mit Leine in Fahrstuhl hängen 3.312
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 10.100 Anzeige
Heldenhafter Fahrlehrer stoppt führerloses Auto 1.085
Igitt: Polizeirevier muss wegen Flöhen geschlossen werden! 1.988
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.287 Anzeige
Alarm beim NDR! Feuerwehr evakuiert Studios in Hamburg 834
Krasser Raub: Typ schmeißt Frau aus Rollstuhl und rennt damit weg 893
FC Bayern: Hinrunde für Coman beendet, trotzdem schnelles Comeback? 277
Was für Muckis! Rentnerin (89) wird sehnlichster Wunsch erfüllt 693
"Aktenzeichen XY": Rund 200 neue Hinweise zum Prostituierten-Mord an Sylvia D. 1.176
Mutter mit Steakmesser erstochen: Sohn muss nicht in den Knast 1.291
Tödlicher Frontal-Crash: Auto wird völlig zertrümmert 3.234
Notaufnahme?! Fans machen sich Sorgen um Moses Pelham 2.298
Kleinkind (1) stürzt aus Fenster: Unfall oder versuchte Tötung? 2.788
Nach Horror-Unfall mit fünf Teenagern: Auch Fahrer (19) gestorben 9.634
Bei diesem Hund drehen alle durch: Warum sieht er so aus? 2.222
Legendäre Autos im neuen James Bond! Erste Fotos und Videos veröffentlicht 1.557
Hubschrauber-Einsatz: Polizei schießt sieben Mal auf Kuh! 2.445
"Könnt' heulen", "faule Sau": Was ist bei Daniela Katzenberger los?! 3.798
Youtuberin Bibi enthüllt das Geschlecht ihres zweiten Kindes 776
Rammstein präsentiert Vorband für EU-Tour 2020: Die Fans gehen auf die Barrikaden 18.980
Naddel erhält unmoralisches Angebot und rastet aus! 3.443
Frau fährt mit SUV über Friedhof und verwüstet Gräber 5.542
Rentnerin (†77) auf Straße erstochen: Was über den Tatverdächtigen bekannt ist! 2.399
Seit Wochen verschwunden: Wer hat die 15-jährige Jasmina V. gesehen? 1.302
Hund stirbt, nachdem er ohne Futter und Wasser an Baum gebunden wird 2.609
Katze wird mit zwei Köpfen geboren, dann folgen dramatische Minuten! 2.571
Kulturhauptstadt 2025: Dresden und Zittau sind raus! 11.727 Update
Unbedingt früher kommen! Lange Wartezeiten zu Weihnachten am Frankfurter Flughafen 77
Alarm am Bodensee-Airport: Flugzeug verliert Reifenteile 1.850
Vorwurf Pornografie: Medienanstalt leitet Verfahren gegen Twitter ein 702
Fahrschüler will Prüfung auf Deutsch ablegen: Dann fliegt ein irrer Betrug auf! 29.409
Konzerne sprachen Stahl-Preise ab! Jetzt sollen sie 646 Millionen Euro blechen 120
Nico Schwanz vor Gericht! Was war denn da los? 1.171
Nach Gruppenvergewaltigung von 14-Jähriger: Das ist der Stand der Ermittlungen 2.647
YouTuber mogelte sich ins Hertha-Training: Falscher Bundesliga-Profi trifft erneut auf Klinsmann 1.324
Mordfall Maria Baumer: Ermittler nehmen Lebensgefährten nach sechs Jahren fest 2.571 Update
Wegen Verletzten-Misere: St.-Pauli-Trainer Luhukay degradiert seine Athletik-Coaches 1.710
Sky-Kunden nach Champions-League-Hiobsbotschaft stinksauer: "Können Laden dicht machen!" 12.377
Feuer auf Flugzeugträger! Mehrere Verletzte, ein Mensch wird vermisst 2.067
Schon wieder: Beethoven geklaut! 132
Illegaler Hunde-Transport! Bundespolizei rettet elf Welpen 2.553
Bonnie Strange auf Bali überfallen: Räuber zieht ihr Handy, Kreditkarte und Designertasche ab 1.518
"Bachelor in Paradise": Kandidat Sören schnappt sich RTL-Mitarbeiterin! 7.941