Profi-Tipps. So macht Ihr Euer Auto winterfit

Mit Kennerinnenblick checkt Birgit Hißlinger an diesem Wagen die Scheibenwischblätter.
Mit Kennerinnenblick checkt Birgit Hißlinger an diesem Wagen die Scheibenwischblätter.

Chemnitz - In den nächsten Wochen werden die Autowerkstätten der Stadt kaum noch zum Luftholen kommen - die Chemnitzer machen ihre Vehikel winterfest. Denn zwischen „O bis O - Oktober bis Ostern“ liegen die gefährlichsten Monate für die Autofahrer.

Vorsorge ist trotz der aktuell tagsüber noch fast sommerlichen Temperaturen geboten - bereits am Wochenende könnte der erste Frost des Herbstes auftreten.

Polizeisprecherin Heidi Hennig (59) warnt: „In den Morgenstunden ist es jetzt besonders tückisch. Nasses Laub, überfrorene Fahrbahnen auf Brücken und die tiefstehende Sonne sind die größten Gefahren auf der Straße.“

Wie man seinen Wagen fit für den Winter macht, weiß Brit Hißlinger (42) von der „Auto-Hobby-Werkstatt“ an der Annaberger Straße 150. Auf 15 Hebebühnen kann dort jeder ab 7,50 Euro selber Hand anlegen, bei Fragen helfen die Mitarbeiter.

Birgit Hißlinger (42) von der „Auto-Hobby-Werkstatt“ hat den Durchblick: Winterreifen sind ein absolutes Muss.
Birgit Hißlinger (42) von der „Auto-Hobby-Werkstatt“ hat den Durchblick: Winterreifen sind ein absolutes Muss.

Die Expertin rät: „Gute Winterreifen sind das Wichtigste. Man sollte sicherheitshalber auch neue Scheibenwischer anbringen, einen Unterbodenschutz machen, frostfestes Öl nachfüllen.“

Damit es auf den Straßen sicher zugeht, wird auch schon seit Wochen beim Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASR) geplant.

15 große Räumfahrzeuge stehen einsatzbereit in der Halle. Mitarbeiter Jörg Jacob (40): „Wir haben dieses Jahr 6300 Tonnen Salz im Lager, 120 Tonnen Lauge und 300 Tonnen Streusplitt. Wir sind vorbereitet.“

Sobald die Wetterfrösche vor Frost und Schnee warnen, haben die Mitarbeiter vom Winterdienst Rufbereitschaft.

Fotos: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0