Prohlis-Block acht Tage ohne Fahrstuhl: Rollifahrer in Wohnung gefangen!

Für acht Tage gefangen im Hochhaus: Mieter und Rollstuhlfahrer Herbert 
Liebscher (77).
Für acht Tage gefangen im Hochhaus: Mieter und Rollstuhlfahrer Herbert Liebscher (77).  © Steffen Füssel

Dresden - In einem Zehngeschosser mit 40 Mietparteien in Prohlis ist der einzige Fahrstuhl acht Tage lang ausgefallen. Besonders für ältere und kranke Mieter eine unerträgliche Situation. Rollstuhlfahrer gefangen im eigenen Zuhause - was für ein Spuk im Hochhaus!

Seit 1979 wohnt Herbert Liebscher mit seiner Frau Sigrid (beide 77) in dem Platten-Riesen an der Prohliser Allee 25, gehört zu den ersten Mietern im Haus.

Doch so was hat der Senior, der nach zwei Schlaganfällen im Rollstuhl sitzt, noch nie erlebt: „Ich bin gefangen in meiner eigenen Wohnung im achten Stock“, ärgerte er sich. „Seit vergangenem Sonntag geht der Fahrstuhl nicht, komme ich nicht mehr raus. Aber ich bin auf ihn angewiesen. Auf Krücken kann ich mich nur kurz halten.“

Mehrere Arzttermine und einen Ausflug mit dem Sohn in die Sächsische Schweiz musste der Senior absagen. Seine Frau kann ohne Rollator gar nicht richtig einkaufen: „Ich muss den Rucksack nehmen. Der ist wahnsinnig schwer.“ 120 Stufen muss sie bis nach oben überwinden. „Ich brauche 15 Minuten, muss Pausen einlegen.“

Nachbarin Verena Philipp (59): „Ich bekomme meine gewohnten Einkäufe nicht hoch, kaufe nur noch kleine Flaschen Apfelschorle.“ Mieter Lars Menki (31) wuchtet täglich den Kinderwagen durch den Hausflur bis in den achten Stock: „Es ist wirklich belastend, auch körperlich!“

Vermieter Vonovia hat via Aushang für „Notfälle“ eine Telefonnummer der Johanniter angegeben. Doch die kommen nicht sofort, leisten keine Alltags- und Einkaufshilfe.

TAG24 hakte beim Immobilien-Riesen (38.603 Wohnungen) nach: Wegen langer Lieferzeit eines Ersatzteils habe der Einbau erst später erfolgen können, so Vonovia-Sprecher Max Niklas Gille (27).

Nach einer gefühlten Ewigkeit lief der Fahrstuhl Montagnachmittag endlich wieder ...

In dem Zehngeschosser an der Prohliser Allee 25 leben 40 Mietparteien, 
darunter mehrere Menschen im Rollstuhl.
In dem Zehngeschosser an der Prohliser Allee 25 leben 40 Mietparteien, darunter mehrere Menschen im Rollstuhl.  © Steffen Füssel
120 Stufen Qual: Mieter Lars Menki (31) schleppt seinen Kinderwagen in den 
achten Stock.
120 Stufen Qual: Mieter Lars Menki (31) schleppt seinen Kinderwagen in den achten Stock.  © Steffen Füssel
Für den „Notfall“ verwies Vermieter Vonovia auf öffentliche 
Hilfsorganisationen wie die Johanniter.
Für den „Notfall“ verwies Vermieter Vonovia auf öffentliche Hilfsorganisationen wie die Johanniter.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0