Heftiger Streit im Hause Becker: Zieht Lilly jetzt bei Boris aus? Top Werden 50 Euro Eintrittsgeld für die Notaufnahme fällig? Top Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer Top Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.296 Anzeige
1.182

Protest gegen Deliveroo: Firma soll faire Bedingungen liefern

In Köln und ganz Deutschland haben Deliveroo-Fahrer gegen den Lieferdienst protestiert

Wegen schlechter Arbeitsbedingungen beim Lieferdienst Deliveroo haben Fahrer in Köln und anderen Städten protestiert. Auch Foodora-Fahrer beteiligten sich.

Von Dominik Brüggemann

Köln - In Köln protestierten am Freitag etwa 30-Lieferdienst-Radfahrer gegen Deliveroo. Der Deliveroo-Protest richtet sich gegen miese Arbeitsbedingungen und eine schlechte Bezahlung.

Protest gegen den Lieferdienst Deliveroo in Köln. Auch in anderen deutschen Städten wurde protestiert.
Protest gegen den Lieferdienst Deliveroo in Köln. Auch in anderen deutschen Städten wurde protestiert.

Eine Fahrerin von Deliveroo berichtete gegenüber TAG24: "Wir waren Ende 2017 etwa 130 Angestellte. Jetzt sind es noch 22 in Köln." Davon nur noch 10 bis 15 angestellte Radler. Sie ist eine davon.

Der Rest wurde laut Liefer-Radlerin rausgeworfen, soll in Scheinselbstständigkeit unter schlechten Bedingungen weiterhin Essen im Deliveroo-Auftrag an Kunden ausfahren.

"Die bekommen 5 Euro pro Auftrag, erst waren es 5,50 Euro. Dafür keine Ausrüstung, kein Handy." Angestellte Radler erhalten 9 Euro die Stunde, so die Radlerin. Das Problem: Zuletzt mehrten sich die Beschwerden über ausstehende Zahlungen.

Für Angestellte und Selbstständige kommt dazu: Sie müssen eine App auf ihrem eigenen Smartphone haben, ständig ihren Standort, ihre Touren überwachen lassen.

Ein weiterer Vorwurf beim Protest in Köln: "Deliveroo unterschlägt Sozialabgaben in Millionenhöhe."

Die Aktion "Arbeitsunrecht" hat nach eigenen Angaben in dieser Woche 1.547 der 2.031 Deliveroo-Vertragsrestaurants in Deutschland angeschrieben.

Die Restaurants wurden aufgefordert, die Zusammenarbeit mit dem Lieferdienst zu beenden.

Update, 21.15 Uhr: Deliveroo widersprach am Freitagabend auf TAG24-Nachfrage einigen Forderungen der Fahrer.

"Deliveroo verzeichnet bei seinen Fahrern, Restaurants und Kunden ein kontinuierliches Wachstum, da wir fair bezahlte und flexible Arbeit anbieten, die unsere Fahrer sich wünschen."

Und weiter: "Somit sorgen wir für einen Teil der Gesellschaft für Beschäftigung, der sich echte Flexibilität wünscht, um seine Arbeit an seinen Lebensstil anzupassen und es ihm beispielsweise erlaubt zu studieren, anderen Teilzeitbeschäftigungen nachzugehen oder Betreuungs- und Pflegeaufgaben wahrzunehmen.

Es sei Priorität,diese Arbeit für die nach Unternehmensangaben etwa 1500 Fahrer in Deutschland und 30.000 weltweit zu schützen.

Klare Ansage an die Teilnehmer des Deliveroo-Protests: "Daher wissen wir, dass diese Forderungen nicht die Bedürfnisse und Arbeitsprinzipien unsere Fahrer widerspiegeln.

Auch in Berlin protestierten Fahrer gegen das Unternehmen.
Auch in Berlin protestierten Fahrer gegen das Unternehmen.

Fotos: TAG24.de, DPA

"Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus Top Ist Berlin Schuld am Single-Dasein der Bachelorette? Top
"Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette Neu Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten Neu "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? Neu Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg Neu
Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? Neu Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen Neu Mysteriöser Fund: Was hat es mit diesen Steinen auf sich? Neu Blutender Mann nach Angriff auf Polizisten tot: Warum musste er sterben? Neu Nach Höhlen-Drama in Thailand: Star-Unternehmer beschimpft Retter als pädophil Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.870 Anzeige Horror-Unfall auf A71: Beifahrer verbrennt im Auto Neu Neuer Plan von Gesundheitsminister Spahn: Können wir unsere Patientenakte bald auf dem Handy lesen? Neu Chaos oder Exempel? Abschiebung von Bin-Laden-Bodyguard vor Gericht Neu Raser hinterlässt Trümmerfeld: Motor wird aus Auto gerissen und landet auf BMW Neu Kaum noch Hoffnung: Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst Neu Raubkatze bricht aus Zoo-Gehege aus und beginnt tödliche Jagd Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.650 Anzeige Die offiziellen Tauffotos sind da! Hier schmachtet Kate ihren Prinzen an Neu Metallrohr durchbohrt Windschutzscheibe! Fahrer überlebt wie durch ein Wunder Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.653 Anzeige Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände Neu Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest Neu Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.121 Anzeige Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn Neu Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer Neu Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei Neu "Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen Neu Junge Mutter soll Baby nach Geburt mit T-Shirt erdrosselt haben Neu Abgedreht! So geht's weiter mit "Neues aus Büttenwarder" Neu Dresdner Essenz wird zum weltweiten Schaum-Schlager 1.114 Sara Kulka genervt von ihren Kindern und ihrem Mann 1.704 Darum macht Sophia Thomalla aus ihrem Liebesleben ein Geheimnis 924 Genervt! Bachelor-Babe Svenja schimpft über Instagram-Follower 581 Opfer ausgepeitscht und vergewaltigt, doch der Täter muss nicht in den Knast 8.176 "Ertrinken ist ein stiller Tod": DLRG warnt nach Badeunfällen vor Gefahren 587 Tochter erschlägt Vater mit Spaten, nachdem sie Kiste mit alten Fotos findet 3.573 Nach wochenlangen Streiks: Neue Halberg Guss trifft IG Metall heute vor Gericht 310 Pfefferminztee-Trick macht Blowjob zur Sensation 2.675 Frau fährt mit Welpen an Stoßstange herum, bis er stirbt 1.297 Isabell Horn nach Puppen-Kauf für Tochter Ella verunsichert 817 Bart-Geheimnis gelüftet! Wie sieht Chris von den Ehrlich Brothers jetzt aus? 463 Anna-Maria nutzt Sohn Matti als Ausrede für Auftritt-Absage 581 Peter Neururer attackiert Lahm, redet "dummes Zeug" 4.535 Coole Geste: So gratuliert Poldi dem neuen Fußball-Weltmeister 3.499 Spiel-Unterbrechung: Sie waren die Flitzer beim WM-Finale 13.070 Nun ist es offiziell: Sexsucht ist eine Krankheit! 3.391 Trump nennt die EU, Russland und China Gegner der USA 2.446 Hund beißt Jungen ins Krankenhaus: Wie der Halter reagiert, ist unglaublich 3.102