Protest gegen RB: Hoffenheim-Fans vera... sich selbst

Mit zahlreichen Sprüchen nahmen die Hoffenheimer sich selbst auf den Arm.
Mit zahlreichen Sprüchen nahmen die Hoffenheimer sich selbst auf den Arm.

Sinsheim - Dieser Protest ist mal wirklich originell und bringt den Fans von Hoffenheim einige Sympathiepunkte. Sie nehmen sich gegen RB Leipzig selbst auf den Arm und zeigen witzige, selbstironische Sprüchebanner.

Am ersten Spieltag war es zum Aufeinandertreffen der beiden wahrscheinlich unbeliebtesten Vereine der Bundesliga gekommen. Hoffenheim galt bis zum Aufstieg der Bullen als die Ausgeburt des erkauften Erfolges. Mäzen Dietmar Hopp hatte mit seinen SAP-Millionen den Verein von der Kreis- in die Bundesliga gehievt.

Das sorgte bei den Fans der Traditionsvereine für fast genauso viel Ablehnung wie sie jetzt RB Leipzig entgegen schlägt. 

Den Fans der Hoffenheimer gefällt das gar nicht, sie wollen zurück auf den Thron der unbeliebtesten Mannschaft und taten das im Spiel gegen Leipzig mit zahlreichen Spruchbändern kund. 

Die besten Sprüche waren: 

"Den Fußball zerstört nur einer. Hoffe oder keiner." 

"Grüße an die 4 Sky Zuschauer"

"Nur noch Sandhausen hasst uns wie früher"

"Kohlenelf"

"Gebt uns unseren Hass zurück"

"Deutschlands meist gehasster Verein, TSG Hoppenheim"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0