Proteste gegen PEGIDA-Demo in der Pogromnacht

Robert Koall, Chefdramaturg am Staatsschauspiel Dresden, richtet mahnende Worte an Oberbürgermeister Dirk Hilbert.
Robert Koall, Chefdramaturg am Staatsschauspiel Dresden, richtet mahnende Worte an Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Dresden - Gegen die geplante PEGIDA-Demo am heutigen 9. November auf dem Theaterplatz erhebt sich Protest. Denn am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen - auch in Dresden.

Parteien, Vereine und Initiativen in Dresden kritisieren den Aufmarsch der islam- und ausländerfeindlichen PEGIDA-Bewegung. Im Internet sammelten Organisatoren Unterschriften gegen die Veranstaltung. Sie erinnerten daran, dass gerade der Theaterplatz dem damaligen Nazi-Regime für große Aufmärsche diente.

Auf der Plattform Chance.org signierten bis Sonntagabend mehr als 52.000 Menschen die Forderung. Der Chefdramaturg des Schauspielhauses, Robert Koall, appellierte in einem offenen Brief an Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (58, SPD) und Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP): „Bitte helfen Sie mit, dem Ansehen der Stadt nicht weiter zu schaden und an einem historisch bedeutsamen Datum nicht die Hetzer in den Mittelpunkt der Stadt zu lassen.“

Das Bündnis „Herz statt Hetze“ ruft derweil zur Gegendemo auf, erhält Unterstützung von Parteien wie SPD, Linke und Grüne. Der „Herz statt Hetze“-Demozug beginnt um 17.30 Uhr am Hauptbahnhof. Die Demo führt zu Synagoge und Neumarkt zurück zur Synagoge und endet am Bahnhof Neustadt.

In Leipzig sind Demos heute untersagt

Anders als in der Landeshauptstadt darf der PEGIDA-Ableger in Leipzig heute nicht durch die Messestadt ziehen. Versammlungsbehörde, Polizei und LEGIDA-Verantwortliche einigten sich in einem Kooperationsgespräch auf eine stationäre Kundgebung der fremdenfeindlichen Bewegung am Abend auf dem Richard-Wagner-Platz in der City.

Grund für die Absage des angemeldeten Marsches: die Pogromnacht am 9. auf den 10. November 1938, wegen der heute in Leipzig Gedenkveranstaltungen stattfinden.

Fotos: Steffen Fuessel, Hirschberger


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0