"Was für eine Scheiße!" Juncker rastet im EU-Parlament aus

TOP

Tödliche Schüsse bei Streit unter Nachbarn

NEU

Ungarn verdoppelt Zaun an der Grenze zu Serbien

NEU

AfD-Chefin Petry bezeichnet Martin Schulz als "Tagegeld-Erschleicher"

1.965
3.225

Diese Demo war ungenießbar!

Dresden - Da staunten Passanten gestern nicht schlecht: An einer gedeckten Tafel mitten auf der Prager Straße von Dresden wurde ihnen Ungenießbares angeboten - eine Protestaktion gegen das Freihandelsabkommen TTIP.

Von Uwe Blümel

Dresden - Da staunten Passanten am Samstag nicht schlecht: An einer gedeckten Tafel mitten auf der Prager Straße von Dresden wurde ihnen Ungenießbares angeboten - eine Protestaktion gegen das Freihandelsabkommen TTIP.

Der Tisch war festlich eingedeckt. Auf der Speisekarte standen unter anderem Genmais-Poularde im Chlor-Sud und Hormon-Sorbet mit Antibiotikahaube.

„Das sind alles Gerichte, die uns TTIP auftischen will“, erklärt Franz Botens (53) vom „Verein Mehr Demokratie Sachsen“ beim gestrigen globalen Aktionstag gegen TTIP.

Botens Befürchtung: „Durch das geheim ausgehandelte Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA können Gesundheitsstandards abgesenkt werden.“

Über Nacht wären genveränderte Lebensmittel wie das Chlor-Huhn nicht mehr kennzeichnungspflichtig, Rinder dürften mit Hormonen hochgezüchtet werden - wie derzeit schon 90 Prozent in den USA.

„Eine Unterschriftenaktion soll nun Parlamentarier überzeugen, gegen das Abkommen zu stimmen“, sagt Jutta Wieding (27), Vorsitzende vom BUND Dresden.

„Denn mir ist kein Freihandelsabkommen bekannt, das aus Sicht des Verbrauchers positiv ist.“

In Sachsen gingen Parteien, Umweltverbände und Gewerkschaften auch in Leipzig, Chemnitz und Bautzen auf die Straße.

In Dresden verursachte das Anti-TTIP-Menü allerdings eher Brechreiz: Kein Passant wollte vom Gen-Gebäck oder Spiegelei mit Wachstumshormonen kosten.

TTIP? Braucht kein Mensch!

Kommentar von Uwe Blümel

Die USA sind vom Protest gegen ihr Freihandelsabkommen mit der EU regelrecht überfahren worden. Mit so viel demokratischem Widerstand im „alten Europa“ hatte niemand gerechnet.

Kein Wunder, wollen die Amis doch hinterrücks zum Beispiel private Schiedsverfahren einführen. Sie sollen es Großkonzernen erlauben, rigoros Regierungen verklagen zu dürfen, wenn man sich um Profit geprellt fühlt. Umgedreht gilt das freilich nicht.

Wie seriös kann ein Abkommen sein, dessen Inhalte geheim bleiben und vom EU-Parlament nur noch abgenickt werden sollen? Viele Vertragsbedingungen und Klauseln sind derart dreist, dass man längst alle Verhandlungen hätte abbrechen müssen.

Wäre da nicht das immer wieder gern bemühte Zauberversprechen aufgetaucht, TTIP würde ganz nebenbei auch Hunderttausende Arbeitsplätze schaffen. Dabei wissen wir längst: Mit diesem Märchen werden gern umstrittene Projekte geadelt, um sie auch den kritischsten Bürgern schmackhaft zu machen.

Kleiner Fakten-Check: Durch das ähnliche Handelsabkommen NAFTA zwischen Kanada, den USA und Mexiko wurden laut einer Studie bislang sogar 700.000 Arbeitsplätze vernichtet.

Und auch TTIP schützt vor allem die Interessen und Profite von Konzernen und eben nicht uns Verbraucher!

Fotos: Ove Landgraf

Mann vergewaltigt HIV-positive Frau: Polizei sucht Zeugen!

2.992

Kein Internet! Bundestag ist offline

531

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.726
Anzeige

Familien-Drama! Vater und Söhne brechen ins Eis ein

4.336

Babyleiche in Mecklenburg-Vorpommern gefunden

3.196

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.432
Anzeige

Widerlich: 22-Jähriger uriniert auf Holocaust-Mahnmal!

401

Fake News: n-tv streicht Serdar Somuncu aus dem Programm

3.399

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

14.061
Anzeige

Ermittlungen gegen Höcke wegen Dresden-Rede eingestellt

1.283

Spielabsage im Pokal: So geht es jetzt zwischen Lotte und dem BVB weiter

2.512

Frau findet Designer-Tasche mit fast 15.000 Euro und gibt sie zurück

3.623

Polizisten-Mörder hätte längst weggesperrt sein können

6.102

Riesige Netzstörung bei O2 in Deutschland

5.665
Update

70-Jähriger soll sich 346 Mal Sex mit Kindern im Netz bestellt haben

5.235

Schw...Lutscher! Boateng-Bruder beleidigt Polizisten

3.289

Not-OP! Achtjährige von drei Hunden schwer verletzt

5.170

Abseits abschaffen! Bierhoff denkt an Testphase

1.323

Mit Stromkabel gewürgt: Brutale Attacke auf Behinderten

2.091

Millionendeal! Bertelsmann-Tochter sichert sich Obama-Memoiren

1.498

Diese kuriosen Dinge finden Bibliothekare in Büchern

650

Drei Polizisten verletzt! Demo gegen AfD eskaliert

10.402
Update

Krankenhaus! Kevin Großkreutz nach wilder Teenie-Party verprügelt

8.130

Überraschend: Rapper Casper hat heimlich geheiratet

2.974

Todes-Fahrer raste direkt auf die beiden Polizisten zu

10.894

Verbrüht in Badewanne! Gelähmter Heimbewohner stirbt in heißem Wasser

9.145

30 tote Tiere: Zwei Autos rasen in Schafherde

4.956

Experte schätzt: 20 Serienmörderinnen leben unentdeckt in Deutschland

6.490

Trump wendet sich vor Kongress an Witwe von getötetem US-Soldaten

4.981

Bär stürzt bei Transport mit Hubschrauber zu Tode

4.164

Server-Probleme! Amazon lässt Webseiten abstürzen

3.515

Smoke! 25.000 Kiffer für Studie gesucht

3.799

Dichtes Schneetreiben: DFB-Pokal-Spiel Lotte gegen BVB abgesagt!

5.961

Frau in Nicaragua stirbt nach Teufelsaustreibung

6.550

Mann steckte fünf Tage lang in Auto-Wrack

5.170

Polizist schießt versehentlich bei Hollande-Rede auf Menschen

3.151

Deshalb gibt es in fast jedem Supermarkt am Eingang eine Bäckerei

31.491

Mann rast mit Wagen in Schülerparade - zwölf Verletzte!

7.666

Irrer Raub: 770 Paar Schuhe gestohlen

2.259

Zweijähriges Kind stirbt nach Sturz in Haus

18.782

Vorm DFB-Pokal-Spiel in Lotte: BVB-Bus bleibt im Schlamm stecken

8.499

Räuber überfallen Tankstelle, doch ein Verbrecher ist schon vor Ort

6.430

Ferienflieger mussten Ausweichmanöver wegen Drohne fliegen

4.979