Kind traumatisiert! Vater soll Sohn (9) zur Beschneidung gezwungen haben

Berlin – Weil er eine illegale Beschneidung seines damals neun Jahre alten Sohnes veranlasst haben soll, kommt ein 52-Jähriger am Montag (13.00 Uhr) vor das Amtsgericht Berlin-Tiergarten.

Ein 52-Jähriger steht am Montag vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten.
Ein 52-Jähriger steht am Montag vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten.  © DPA

Die Anklage lautet auf gefährliche Körperverletzung. Ermittlungen zufolge sollen weder der Junge noch die sorgeberechtigte Mutter mit dem Eingriff im Oktober 2015 in der Wohnung des Vaters einverstanden gewesen sein.

Die Beschneidung sei auch nicht nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgt und habe das Kind traumatisiert.

Als die Mutter nach dem Besuch ihres Sohnes bei seinem Vater von dem Eingriff erfuhr, habe sie umgehend Anzeige gegen ihren Ex-Mann erstattet.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0