Sie klauten einem Politiker Parteiausweis und Kondome

Marco S. (32, links) will sich jetzt bessern. Er wird in wenigen Wochen Vater. Christian K. (33) holte sich Urteil Nummer 16 im Gericht ab.
Marco S. (32, links) will sich jetzt bessern. Er wird in wenigen Wochen Vater. Christian K. (33) holte sich Urteil Nummer 16 im Gericht ab.

Von Steffi Suhr

Dresden - Spielsucht und Drogen ließen Marco S. (32) und Christian K. (33) auf die schiefe Bahn rutschen. Beide haben schon mehr als ein Dutzend Eintragungen im Strafregister. Am Mittwoch saßen sie mal wieder vorm Richter.

Einbrüche, Diebstahl von Geldbörsen, Lebensmittel-Klau oder Bezahlen mit geklauten EC-Karten: Zehn Fälle listete die Anklage auf. So soll Christian K. im Oktober 2014 gar einem Jung-SPDler das Portemonnaie geklaut haben. Samt Parteiausweis, Immatrikulationsschein, SLUB-Karte, Kondomen, Führerschein und EC-Karte.

Danach ging er mit der Geldkarte für 500 Euro shoppen. „Seine Karte hatte ich. Dass ich ihm auch die Börse klaute, daran erinnere ich mich nicht“, so Christian, der erst im Sommer in Zwickau über zwei Jahre Haft wegen ähnlicher Delikte kassierte.

„Für 20 Euro kann man sich eine geklaute EC-Karte organisieren. Das war vermutlich in dem Fall auch so.“

Marco S., der unter dreifacher Bewährung stand, muss nun für sieben Monate hinter Gitter. Für Christian K. wurde die Haft von Zwickau auf drei Jahre erhöht.

Fotos: Holm Helis (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0