Prozess in Bautzen: Mildes Urteil für "King Abode"

Bautzen - Nach insgesamt sechs Prozesstagen ist am Montag die Hauptverhandlung gegen Mohamed Youssef T. (23), der vor allem als "King Abode" bekannt ist, vor dem Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Bautzen zu Ende gegangen, ein Urteil wurde verkündet.

Mohamed Youssef T., auch als "King Abode" bekannt, kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.
Mohamed Youssef T., auch als "King Abode" bekannt, kommt mit einer Bewährungsstrafe davon.  © Peter Schulze

Gegen den Angeklagten wurde eine ganze Reihe von Vorwürfen erhoben: Sachbeschädigung, Beleidigung in zwei Fällen und Hausfriedensbruch in fünf Fällen.

Außerdem vorsätzliche Körperverletzung, gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung und versuchte gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen.

Am Ende wurde "King Abode" unter Einbeziehung von Strafen aus früheren Verurteilungen zu einer einheitlichen Jugendstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt.

Die Vollstreckung dieser Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt worden.

Hinsichtlich hinsichtlich weitergehender Tatvorwürfe wurde er freigesprochen.

Der gesamte Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, binnen einer Woche können Rechtsmittel eingelegt werden.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0