Wofür brauchte dieser Typ Damenbinden?

Torsten B. (Mitte) laute Damenbinden aus dem Rewe in der Altmarkt Galerie.
Torsten B. (Mitte) laute Damenbinden aus dem Rewe in der Altmarkt Galerie.

Von Eric Hofmann

Dresden - Das verblüffte selbst den Ladendetektiv: Eine Damenbinde nach der anderen ließ Torsten B. (47) in seinem Jackenärmel verschwinden und wollte dann aus dem Supermarkt verduften.

Am Dienstag erklärte er vor Gericht, wie es dazu kam. „Mir ist da ein Missgeschick passiert“, gab der Obdachlose zu. „Ich will nicht darüber reden, es ist mir peinlich. Ich brauchte die eben und hatte kein Geld.“

So riss er eine Packung Binden im Rewe in der Altmarkt-Galerie auf, ließ sie in seinen Ärmel gleiten. Was er nicht wusste: Ladendetektiv Philipp H. (27) kam es gleich verdächtig vor, dass ein Mann so lange in der Abteilung für Damenhygiene hantierte und nahm sich den Mann zur Brust.

Drei Monate später wurde er noch einmal erwischt, als er gerade Leergutkästen vom Campingplatz Mockritz klauen wollte. Der Obdachlose sitzt bereits eine Geldstrafe wegen Schwarzfahrens im Gefängnis ab.

Bekam jetzt zusammen mit anderen Delikten nochmal 1000 Euro Strafe aufgebrummt. Der Bindendieb reuig: „Wenn ich wieder draußen, will ich mein Leben wieder auf die Reihe bekommen.“

Foto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0