Hat ein Arzt seine Patientin während einer Behandlung vergewaltigt?

Dienstag beginnt der Prozess: Hat ein 37-jähriger Arzt seine Patientin vergewaltigt? (Symbolbild)
Dienstag beginnt der Prozess: Hat ein 37-jähriger Arzt seine Patientin vergewaltigt? (Symbolbild)  © DPA

Gera - Am Dienstag beginnt am Landgericht Gera der Prozess gegen einen Arzt, der eine Patientin vergewaltigt haben soll.

Am 28. Oktober 2016 soll ein 37-jähriger Mann eine Frau vergewaltigt haben. Besonders perfide: Der Mann war Arzt, die Frau Patientin.

Der Angeklagte arbeitete zu diesem Zeitpunkt als Assistenzarzt am SRH Wald-Klinikum in Gera.

Er soll an dem Tag im Oktober seinen Dienst versehen haben, als die Patientin im Krankenhaus war.

Die Geschädigte klagte später über Beschwerden im Brust- und Unterleibsbereich. Nachdem sie sich teilweise entkleidet hatte, soll der 37-Jährige an ihr Handlungen vorgenommen haben, die nicht im Zusammenhang mit einer ärztlichen Untersuchung standen, sondern sexueller Natur gewesen sein sollen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0