Deutschland wählt den Bundestag: Wie werden die Parteien abschneiden?

Top

Autobahn-Horror! Drei Tote bei Crash mit Geisterfahrer-Lkw

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.558
Anzeige

Cathy ganz ehrlich! So war der Sex mit Richard Lugner wirklich

Top
1.445

Ex-Drogerie-König Schlecker beteuert seine Unschuld

Das Wort Scheitern gab es im Sprachgebrauch des Anton #Schlecker nicht. So jedenfalls stellt der 72-Jährige es in einer Erklärung vor Gericht dar. Fragen will er aber nicht beantworten. #SchleckerProzess
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.

Stuttgart – Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker hat sich der ehemalige Drogeriemarktunternehmer am Montag erstmals persönlich zu Wort gemeldet und die Vorwürfe der Anklage zurückgewiesen.

"Ich erinnere mich nicht an Liquiditätsprobleme, die ich für nicht überwindbar gehalten hätte", las Schlecker aus einer schriftlich verfassten Stellungnahme vor Gericht vor. Er habe auch keine Entscheidungen oder Verfügungen getroffen, um Gläubiger vor der Insolvenz im Jahr 2012 zu benachteiligen. "Ich bin davon ausgegangen, dass ich die Forderungen meiner Gläubiger immer erfüllen kann."

Er übernehme die unternehmerische Verantwortung ebenso wie in den Jahrzehnten zuvor, sagte Schlecker - allerdings: "Für mich gab es kein unternehmerisches Scheitern. Ich war sehr erfolgsverwöhnt." Er sei bis zuletzt von der Fortführung seines Unternehmens überzeugt gewesen.

Fragen der Staatsanwaltschaft dazu wollte Schlecker am zweiten Prozesstag allerdings ebenso wenig beantworten wie Fragen zu seinen aktuellen finanziellen Verhältnissen. Die Anklage wirft Schlecker vor, vorsätzlich Teile seines Vermögens, das den Gläubigern zugestanden hätte, vor der Insolvenz im Jahr 2012 beiseite geschafft zu haben. Dabei listet die Staatsanwaltschaft Einzelzahlungen im Wert von mehr als 25 Millionen Euro auf. Außerdem soll der 72-Jährige den Zustand des Unternehmens im Konzernabschluss falsch dargestellt und vor dem Insolvenzgericht unrichtige Angaben gemacht haben.

Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.
Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.

Schlecker vertrat in seinem gut einstündigen Vortrag die Ansicht, dass Handelspartner und Versicherer sein Unternehmen Anfang 2012 zu früh aufgegeben hätten. Im Januar 2012 habe ein Versicherer den Lieferantenschutz aufgehoben, damit sei das Rad, so Schlecker, zum Stillstand gekommen. "Der Insolvenzantrag war erforderlich."

Geldgeschenke und andere Zahlungen, mit denen er vor der Insolvenz Kinder und Enkel unterstützt habe, stünden in keinem Zusammenhang mit einer drohenden Zahlungsunfähigkeit, beschrieb Schlecker. So sei die von der Anklage aufgelistete Reise für 50.000 Euro der Kinder als jährliche gemeinsame Familienreise geplant gewesen, die 800.000 Euro für seine vier Enkel habe er erst auf Drängen seiner Familie gegeben und der Einbau einer Alarmanlage im Wert von 267.000 Euro im Haus seiner Tochter Meike sei eine Reaktion auf die traumatische Erfahrung der Entführung seiner beiden Kinder in den 1990er Jahren gewesen.

Sein Handeln sei nicht von dem Motiv getragen gewesen, Vermögen zu beseitigen, Gläubiger zu benachteiligen oder eine Straftat zu begehen, beteuerte Schlecker.

Mit auf der Anklagebank sitzen seine Frau Christa und seine beiden Kinder Meike und Lars. Bei ihnen geht es um Beihilfe zum Bankrott. Schleckers Sohn und Tochter sind als ehemalige Gesellschafter der für Schlecker arbeitenden Logistikgesellschaft LDG, die unter anderem für den Schlecker-Onlineshop zuständig war, wegen Insolvenzverschleppung und Untreue angeklagt. Christa, Meike und Lars Schlecker machten am Montag lediglich persönliche Angaben, äußerten sich aber weder zur Anklage noch zu ihren finanziellen Verhältnissen.

Darüber hinaus sind zwei Wirtschaftsprüfer angeklagt. Der Prozess wird am kommenden Montag (20. März) fortgesetzt.

Europas ehemals größte Drogeriekette Schlecker hatte im Januar 2012 Insolvenz angemeldet. Mehr als 25 000 Menschen in Deutschland und genau so viele im Ausland verloren ihren Arbeitsplatz.

Fotos: DPA

Soul-Sänger verliert jahrelangen Kampf gegen Krebs

Top

Frau findet toten Hund auf Straße und wird selbst angefahren

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

61.442
Anzeige

"Du Penner": NBA-Superstar LeBron James beschimpft Trump

Neu

Verheiratete Lehrerin schläft an einem Tag mit zwei Schülern

Neu

Feuerwehr findet nach Brand in Wohnung männliche Leiche

Neu

Riesen-Krokodil erschossen! Polizei steht vor einem Rätsel

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

90.783
Anzeige

Horror-Unfälle auf Autobahn! Zwei Männer sterben

Neu

14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los: Vater tot

Neu

Ein wahrer Held: Mann rettete Nachbarn aus brennender Wohnung

Neu

Auto an der Angel: Hier muss eine Luxus-Karre aus dem See gefischt werden

Neu

Handwerker-Pfusch!? In dieser Küche stimmt was nicht

Neu

Säure-Anschlag in Einkaufszentrum: Sechs Menschen verletzt!

Neu

Massen-Demo auf Mallorca gegen "Sauftourismus"

Neu

Schock: Polizei stoppt dieses blutverschmierte Auto

Neu

Donald Trump: Kim Jong-Un ein "Raketenmann auf selbstmörderischer Mission"

Neu

Grausamer Fund: Toter Säugling im Park entdeckt

Neu

Berlin-Marathon: Fast 44.000 Läufer und ein Weltrekord!

154

Kennt Ihr Eure Rechte als Fluggast?

394

"Wut und Hass": Stimmung im Osten vor Bundestagswahl besorgniserregend

10.799

Baum-Massaker! CDU ließ für Wahlkampfparty alte Linden absägen

766

Straßen-Streit eskaliert: Rollerfahrer niedergestochen

7.530

So romantisch! Diese Bachelor-Kandidatin hat sich verlobt

3.169

Seil löst sich: Dieter Bohlens Schock-Unfall beim Supertalent!

15.186

Tausende Polen demonstrieren für Rechte Homosexueller

735

"Angepisst!" Sind 750 Liter Urin Kunst?

3.488

Verknallter Pinguin hat Liebeskummer wegen Manga-Mädchen

2.256

Frau soll von zwei Männern vergewaltigt worden sein: Warum wurde dieser Fall bisher verschwiegen?

10.245

Mit diesem Bild bringt Verona Männer um den Verstand!

4.825

Brief an Nachbarn: Anwohner findet Fingernägel & Co auf Balkon, doch er bleibt "höflich"

3.901

Tatort-Star Neuhauser: Sechsmal wollte sie sich das Leben nehmen

2.033

Gefährlicher Trend: Wieder eine Reizgas-Attacke in Schule!

157

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Stress und Krebs?

2.714

Herrliche Bilder: Hatte es dieser blinde Passagier so eilig?

3.511

Haut Florian Wess Gina-Lisa hier richtig in die Sch****?

5.196

Gebt Frankfurt den besten Platz auf dem Monopoly-Brett!

160

Wegen kleinen Rempler: Gruppe prügelt Fahrgäste ins Krankenhaus

6.067

Linken-Politiker postet dieses Foto und löst Polizei-Einsatz aus!

11.043

Land gibt Gebäude zurück: Immer weniger Flüchtlingsheime nötig

252

Skandal in Sachsen-Knast! KZ-Spruch hängt im Mitarbeiter-Büro

5.328

Alarm in Mexiko-Stadt: Schon wieder ein heftiges Erdbeben!

1.142

Nach dem Eier-Skandal: Krebserregendes Gift in 22 Biersorten gefunden

17.828

Weil sie nur auf ihr Handy glotzte: Frau wird von Straßenbahn erfasst und verliert Bein

10.959

Brutalo-Mann sticht Herrchen nieder und wirft Rad nach Hund

1.986

Mann will bei Notarzteinsatz helfen: Dann landet er selbst im Krankenhaus!

3.563

Tragödie am Kloster: Dreijährige stirbt nach Reitunfall

3.735

10 Supermärkte betroffen! Mitarbeiter finden Koks unter Bananen

3.085

Wegen Brotdose: Landeskriminalamt, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

3.089

Schwulenhass: Prügel-Attacke auf Radfahrer am helllichten Tag

2.683

Mysteriöse Bombendrohungen: Hunderttausende Menschen in Russland terrorisiert

2.534

Weit weg von zuhause! Klinik schmeißt Schwerbehinderten raus: Kollaps

3.831

Nachbarn hörten ihn schreien: Frau schneidet ihrem Liebhaber den Penis ab

7.156

Shitstorm auf Twitter: Polizei entschuldigt sich

2.281

Erdbeben in Nordkorea von Explosion ausgelöst?

3.589