Fußgänger in Krefeld angefahren und getötet 118 Sie überzeugte Guido Maria! Karo ist Darmstadts "Shopping Queen" 117 Nur noch heute: Playstation-VR-Brille für 169 statt 249 Euro! Anzeige TAG24 vor Ort in Ostritz: So lief der Anreisetag beim Neonazi-Festival 6.051
1.464

Ex-Drogerie-König Schlecker beteuert seine Unschuld

Das Wort Scheitern gab es im Sprachgebrauch des Anton #Schlecker nicht. So jedenfalls stellt der 72-Jährige es in einer Erklärung vor Gericht dar. Fragen will er aber nicht beantworten. #SchleckerProzess
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.

Stuttgart – Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker hat sich der ehemalige Drogeriemarktunternehmer am Montag erstmals persönlich zu Wort gemeldet und die Vorwürfe der Anklage zurückgewiesen.

"Ich erinnere mich nicht an Liquiditätsprobleme, die ich für nicht überwindbar gehalten hätte", las Schlecker aus einer schriftlich verfassten Stellungnahme vor Gericht vor. Er habe auch keine Entscheidungen oder Verfügungen getroffen, um Gläubiger vor der Insolvenz im Jahr 2012 zu benachteiligen. "Ich bin davon ausgegangen, dass ich die Forderungen meiner Gläubiger immer erfüllen kann."

Er übernehme die unternehmerische Verantwortung ebenso wie in den Jahrzehnten zuvor, sagte Schlecker - allerdings: "Für mich gab es kein unternehmerisches Scheitern. Ich war sehr erfolgsverwöhnt." Er sei bis zuletzt von der Fortführung seines Unternehmens überzeugt gewesen.

Fragen der Staatsanwaltschaft dazu wollte Schlecker am zweiten Prozesstag allerdings ebenso wenig beantworten wie Fragen zu seinen aktuellen finanziellen Verhältnissen. Die Anklage wirft Schlecker vor, vorsätzlich Teile seines Vermögens, das den Gläubigern zugestanden hätte, vor der Insolvenz im Jahr 2012 beiseite geschafft zu haben. Dabei listet die Staatsanwaltschaft Einzelzahlungen im Wert von mehr als 25 Millionen Euro auf. Außerdem soll der 72-Jährige den Zustand des Unternehmens im Konzernabschluss falsch dargestellt und vor dem Insolvenzgericht unrichtige Angaben gemacht haben.

Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.
Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.

Schlecker vertrat in seinem gut einstündigen Vortrag die Ansicht, dass Handelspartner und Versicherer sein Unternehmen Anfang 2012 zu früh aufgegeben hätten. Im Januar 2012 habe ein Versicherer den Lieferantenschutz aufgehoben, damit sei das Rad, so Schlecker, zum Stillstand gekommen. "Der Insolvenzantrag war erforderlich."

Geldgeschenke und andere Zahlungen, mit denen er vor der Insolvenz Kinder und Enkel unterstützt habe, stünden in keinem Zusammenhang mit einer drohenden Zahlungsunfähigkeit, beschrieb Schlecker. So sei die von der Anklage aufgelistete Reise für 50.000 Euro der Kinder als jährliche gemeinsame Familienreise geplant gewesen, die 800.000 Euro für seine vier Enkel habe er erst auf Drängen seiner Familie gegeben und der Einbau einer Alarmanlage im Wert von 267.000 Euro im Haus seiner Tochter Meike sei eine Reaktion auf die traumatische Erfahrung der Entführung seiner beiden Kinder in den 1990er Jahren gewesen.

Sein Handeln sei nicht von dem Motiv getragen gewesen, Vermögen zu beseitigen, Gläubiger zu benachteiligen oder eine Straftat zu begehen, beteuerte Schlecker.

Mit auf der Anklagebank sitzen seine Frau Christa und seine beiden Kinder Meike und Lars. Bei ihnen geht es um Beihilfe zum Bankrott. Schleckers Sohn und Tochter sind als ehemalige Gesellschafter der für Schlecker arbeitenden Logistikgesellschaft LDG, die unter anderem für den Schlecker-Onlineshop zuständig war, wegen Insolvenzverschleppung und Untreue angeklagt. Christa, Meike und Lars Schlecker machten am Montag lediglich persönliche Angaben, äußerten sich aber weder zur Anklage noch zu ihren finanziellen Verhältnissen.

Darüber hinaus sind zwei Wirtschaftsprüfer angeklagt. Der Prozess wird am kommenden Montag (20. März) fortgesetzt.

Europas ehemals größte Drogeriekette Schlecker hatte im Januar 2012 Insolvenz angemeldet. Mehr als 25 000 Menschen in Deutschland und genau so viele im Ausland verloren ihren Arbeitsplatz.

Fotos: DPA

Mit 28 Jahren! Star-DJ Avicii ist tot 32.831 Millionen-Schaden: Student soll 1500 Autos zerkratzt haben! 2.908
Lehrerinnen bald mit Kopftuch? Das sagt Berlins Bürgermeister 488 Grausamer Fund: Hat ein Mann die eigene Mutter tot geschlagen? 1.495 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 27.772 Anzeige Flixtrain wächst und fährt bald in diese Metropole 3.253 David Copperfield muss größten Trick verraten, und der ist sowas von simpel 6.253 Schreck am Jungfernstieg! Mädchen zwischen Schiff und Mauer eingequetscht 2.800 Let's Dance lässt bei Iris Mareike Steen die Pfunde purzeln 3.254 Massenweise Drogen und Waffen: SEK schnappt Dealer 230 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 7.574 Anzeige BER-Anwohner wenden sich an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte! 305 Machen Schmerzmittel schwul? 1.920 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.089 Anzeige Darum ist "Let's Dance" heute 45 Minuten kürzer 7.338 Horror-Unfall in eigenem Garten: Student in Loch lebendig begraben 3.308 Seniorendrama: Tödlicher Verkehrsunfall in Leverkusen 297 Was dieser Mann mit einem Hochdruckreiniger anstellt, ist unglaublich! 3.866 Reststrafe von Ex-RAF-Terroristin Verena Becker erlassen 783 Dresdner Star-Dirigent gibt Echo zurück 1.732 Was macht Daniela Katzenberger mit dem XXL-BH am Hintern? 899 20 Tonnen Fisch auf Acker gekippt 3.009 Datenschutz-Skandal: Muss Facebook 300.000 Euro an Hamburg zahlen? 360 Während Strip-Show: Tourist bricht in Nackt-Club tot zusammen 1.998 Seit über zehn Jahren vermisst: Suche nach Georgine beendet 3.331 Biker kracht als Geisterfahrer gegen Toyota: Fahrer schwer verletzt 596 Transformator ausgefallen! Zwischenfall in Atomkraftwerk 2.477 33 Mal Sohn und Nichte missbraucht - Mittäter guckte per Skype zu! 1.415 Was treibt diese Frau mit Joko und Schweighöfer? 603 Mann irrt blutend und schreiend in der Stadt umher 2.611 Sorge um einbeinigen Storch: Hat er eine Überlebens-Chance? 829 Horror-Crash: 19-jähriger Citroen-Fahrer verstirbt an Unfallstelle 2.279 Gefälschte Papiere, Drogen und ein Messer: Mann nach irrer Flucht gefasst 1.261 Neues Rewe-Produkt sorgt für Ekel bei vielen Kunden 2.426 Frau in Wedding erstochen: Lebensgefährte unter Mordverdacht 371 Betrug bei Deutschprüfung? Ermittlungen wegen Straftat laufen 178 Schulbus kracht gegen Auto: Mehrere Verletzte! 1.213 Nach Tod im Güterbahnhof: Gerüchte über grausame Details 9.340 Flüchtlingshotel-Skandal: Neue Details, aber keine Antworten 1.945 Binnenschiffer drohen Köln erneut mit Hup-Protest 127 "So wie Gott mich schuf": Schwesta Ewa zeigt sich nackt 4.380 Tragisches Unglück: Fallschirmspringer stürzt in den Tod 1.870 Traurige Gewissheit: Vermisste 29-Jährige ist tot 6.981 Brüder vermisst! Diese kleinen Jungen kamen nie an ihrer Schule an 5.765 Dieb klaut Goldbarren aus Bank und erlebt böse Überraschung 398 500-Kilo-Weltkriegsbombe entschärft! Berlin kann aufatmen 997 Update Kommt der kleine Sohn von Oana und Erich durch "Let's Dance" zu kurz? 3.958 Stark verweste Leiche gefunden: Wer kennt diese Ferrari-Jacke? 3.248 Söhne Mannheims trauern um Mitglied 6.393 Waldbrandgefahr in Brandenburg: Sechs Regionen erreichen kritischen Zustand 62 Meghan Markles Bruder rechnet ab: Sie wird nie die neue Diana! 3.408