Riesen-Schock! Linkin-Park-Sänger erhängt sich

Top
Update

Leipziger Fußballtrainer in Schweden niedergestochen

5.268

Erneute Proteste gegen Auftritt von Xavier Naidoo

3.444

"Unglaublicher Sex": Damit bricht eine Muslima ein großes Tabu!

10.635
1.442

Ex-Drogerie-König Schlecker beteuert seine Unschuld

Das Wort Scheitern gab es im Sprachgebrauch des Anton #Schlecker nicht. So jedenfalls stellt der 72-Jährige es in einer Erklärung vor Gericht dar. Fragen will er aber nicht beantworten. #SchleckerProzess
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.
Anton Schlecker auf dem Weg zum Prozess.

Stuttgart – Im Bankrottprozess gegen Anton Schlecker hat sich der ehemalige Drogeriemarktunternehmer am Montag erstmals persönlich zu Wort gemeldet und die Vorwürfe der Anklage zurückgewiesen.

"Ich erinnere mich nicht an Liquiditätsprobleme, die ich für nicht überwindbar gehalten hätte", las Schlecker aus einer schriftlich verfassten Stellungnahme vor Gericht vor. Er habe auch keine Entscheidungen oder Verfügungen getroffen, um Gläubiger vor der Insolvenz im Jahr 2012 zu benachteiligen. "Ich bin davon ausgegangen, dass ich die Forderungen meiner Gläubiger immer erfüllen kann."

Er übernehme die unternehmerische Verantwortung ebenso wie in den Jahrzehnten zuvor, sagte Schlecker - allerdings: "Für mich gab es kein unternehmerisches Scheitern. Ich war sehr erfolgsverwöhnt." Er sei bis zuletzt von der Fortführung seines Unternehmens überzeugt gewesen.

Fragen der Staatsanwaltschaft dazu wollte Schlecker am zweiten Prozesstag allerdings ebenso wenig beantworten wie Fragen zu seinen aktuellen finanziellen Verhältnissen. Die Anklage wirft Schlecker vor, vorsätzlich Teile seines Vermögens, das den Gläubigern zugestanden hätte, vor der Insolvenz im Jahr 2012 beiseite geschafft zu haben. Dabei listet die Staatsanwaltschaft Einzelzahlungen im Wert von mehr als 25 Millionen Euro auf. Außerdem soll der 72-Jährige den Zustand des Unternehmens im Konzernabschluss falsch dargestellt und vor dem Insolvenzgericht unrichtige Angaben gemacht haben.

Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.
Anton Schlecker kann sich nicht an Liquiditätsprobleme erinnern, die unüberwindbar gewesen seien.

Schlecker vertrat in seinem gut einstündigen Vortrag die Ansicht, dass Handelspartner und Versicherer sein Unternehmen Anfang 2012 zu früh aufgegeben hätten. Im Januar 2012 habe ein Versicherer den Lieferantenschutz aufgehoben, damit sei das Rad, so Schlecker, zum Stillstand gekommen. "Der Insolvenzantrag war erforderlich."

Geldgeschenke und andere Zahlungen, mit denen er vor der Insolvenz Kinder und Enkel unterstützt habe, stünden in keinem Zusammenhang mit einer drohenden Zahlungsunfähigkeit, beschrieb Schlecker. So sei die von der Anklage aufgelistete Reise für 50.000 Euro der Kinder als jährliche gemeinsame Familienreise geplant gewesen, die 800.000 Euro für seine vier Enkel habe er erst auf Drängen seiner Familie gegeben und der Einbau einer Alarmanlage im Wert von 267.000 Euro im Haus seiner Tochter Meike sei eine Reaktion auf die traumatische Erfahrung der Entführung seiner beiden Kinder in den 1990er Jahren gewesen.

Sein Handeln sei nicht von dem Motiv getragen gewesen, Vermögen zu beseitigen, Gläubiger zu benachteiligen oder eine Straftat zu begehen, beteuerte Schlecker.

Mit auf der Anklagebank sitzen seine Frau Christa und seine beiden Kinder Meike und Lars. Bei ihnen geht es um Beihilfe zum Bankrott. Schleckers Sohn und Tochter sind als ehemalige Gesellschafter der für Schlecker arbeitenden Logistikgesellschaft LDG, die unter anderem für den Schlecker-Onlineshop zuständig war, wegen Insolvenzverschleppung und Untreue angeklagt. Christa, Meike und Lars Schlecker machten am Montag lediglich persönliche Angaben, äußerten sich aber weder zur Anklage noch zu ihren finanziellen Verhältnissen.

Darüber hinaus sind zwei Wirtschaftsprüfer angeklagt. Der Prozess wird am kommenden Montag (20. März) fortgesetzt.

Europas ehemals größte Drogeriekette Schlecker hatte im Januar 2012 Insolvenz angemeldet. Mehr als 25 000 Menschen in Deutschland und genau so viele im Ausland verloren ihren Arbeitsplatz.

Fotos: DPA

Feier-Marathon bei 47 Grad: 19-Jähriger stirbt nach Mega-Party in Barcelona

2.145

Nach Polizei-Falschmeldung: 44-Jähriger stürzt sich vom Balkon in den Tod

10.438

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

23.575
Anzeige

"Party-Polizist" nach G20-Eklat von Amt entbunden

2.388

Schockierend! Mutter zeigt Fotos aus ihrer Junkie-Zeit

4.318

Tag24 sucht genau Dich!

32.378
Anzeige

Tragischer Kreuzungs-Crash: Motorradfahrer stirbt!

730

Hatte dieser Lindenstraßen-Star eine Affäre mit dem Mann ihrer Freundin?

2.283

Wer diese Aktion im RADhaus verpasst, ist selbst schuld

9.498
Anzeige

Sängerin stirbt während eines Auftritts vor den Augen ihres Publikums

14.073

Ein Wunder! Dreijährige kämpft sich nach 15 Minuten unter Wasser zurück ins Leben

2.951

Wegen Spielzeugpistole: Polizei nimmt 15-Jährigen am Hauptbahnhof fest!

1.456

Kostenfalle! Anbieter kassieren weiter Roaming-Gebühren

6.177

"Spontaner Brechreiz": Darum rasten die Bachelorette-Fans richtig aus!

9.102

Will Smith' Ehefrau Jada gesteht: Ich war Drogendealerin

968

So kreativ verschwinden hässliche Narben

1.206

Oha! Welcher GZSZ-Star hat so viele Haare gelassen?

6.625

Gesuchter Schleuser holt seine Schlüssel bei Bundespolizei ab - Festnahme

1.301

Neonazis nahmen an den G20 Protesten in Hamburg teil!

5.452

Ab zum Film als Zombie! Hier ist deine Chance

630

70.000 Euro Schaden nach Blitzeinschlag

295

Freie Fahrt für Flitzer! Peinliche Panne verrät Blitzer-Standorte

3.080

Nach London: Auch in Hessen Mängel beim Brandschutz entdeckt

59

Verrät Lena mit diesem Foto ein süßes Geheimnis?

8.490

Lebensgefährliches Versteck: Polizei stoppt 21 Migranten auf Güterzügen

2.738

Junges Pärchen bei Moped-Tour auf der A4 fast gestorben

5.262

Frau stürzt beim Putzen aus dem Fenster und stirbt

4.891

Deutschlands wahrscheinlich dümmster Schwarzfahrer erwischt

3.692

Auto zerkratzt: Angelina Heger glaubt nicht an Zufall

4.166

Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa

674

92-Jährige schickt Taxi-Fahrer von einem Ort zum nächsten, um ihn dann zu prellen

2.510

Jetzt ist klar, wer Hans-Georg B. vor 21 Jahren zu Tode prügelte

23.259

Regentage in Frankfurt: 5 Tipps was ihr trotzdem unternehmen könnt

90

Kokain für 800 Millionen Euro! Zoll zeigt den spektakulären Fund

3.248

Ex-SPD-Chef Hans-Jochen Vogel in Klinik

1.786

Finger weg! Wer so flirtet, ist ein Depp

2.218

Schock für alle Fans: Schlagerstar Andrea Jürgens ist tot!

32.394

AfD sorgt sich ums Image

1.907

Ärzte hoffnungslos: Schlagerstar Andrea Jürgens liegt im Koma

32.295

Fette Strafe! Raser mit 154 km/h von Polizei gestoppt

429

Reise-Traum geplatzt! Diebe stehlen Luxus-Wohnmobil

9.410

Ex-Freund schießt auf Schwangere: Bevor sie stirbt, bringt sie noch das Baby zur Welt

5.005

Urlauber aus Halle ertrinkt in Ostsee

10.202

Mann will seine Frau umbringen. Doch die Familie handelt genau richtig

8.483

Bundesweite Kinderporno-Razzia! Polizei durchsucht Wohnungen von 67 Verdächtigen

1.754

Anzeige! Nachbar beleidigt "fetten Ar***" der Bachelorette

5.329

Frau wird in eigenem Garten von Baum erschlagen

3.736

Sieben Menschen nach Autounfall schwer verletzt

255

Ekel-Fund: Bei diesem Paket wurde dem Zoll mit Sicherheit schlecht!

13.535

Aufgedeckt! So seid Ihr im Studium wirklich erfolgreich

597

Nach tödlichem Tankstellen-Streit: 24-Jähriger schiebt seinem Bruder Schuld in die Schuhe

1.956

Weil es zu heiß war! Airbus muss kurz vor Ziel-Flughafen umdrehen

4.552

Lollapalooza in Gefahr. Plötzlich Zoff um Festival in Hoppegarten

2.225

Frau schmuggelt 102 iPhones am Körper

3.634

Achtung: Die nächsten Unwetter sind im Anmarsch!

18.737