Mehrere Frauen entführt und sexuell misshandelt: Zwei Männer vor Gericht

Verden - Ein grausamer Fall sexueller Gewalt gegen Frauen von 2006 kommt am Mittwoch in Verden erneut vor Gericht.

Vor dem Landgericht Verden wird der Fall verhandelt.
Vor dem Landgericht Verden wird der Fall verhandelt.  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Zwei Männer im Alter von 53 und 66 Jahren sind wegen Vergewaltigung und anderer Straftaten angeklagt. Die beiden Deutschen waren bereits 2008 zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

Sie hatten 2006 in dem Ort Garlstedt nahe Bremen drei Frauen gefangen genommen, sexuell misshandelt und mindestens eine von ihnen zur Prostitution gezwungen.

Erst Jahre nach diesem Prozess meldete sich ein weiteres mutmaßliches Opfer. Diese Frau soll im Februar 2006 über mehrere Tage festgehalten und vergewaltigt worden sein - ein brutaler Testlauf für die Entführungen, die ab August 2006 folgten. Über ihren Fall wird nun gesondert verhandelt, sie ist auch Nebenklägerin.

Die Frau war wie die späteren Opfer per Annonce angelockt worden. Der jüngere Angeklagte habe sie eingesperrt, "um an ihr Sexualdelikte zu begehen und um seine Machtfantasien auszuleben", gab das Gericht die Anklage wieder.

Er wollte die Frau auch zur Prostitution zwingen. Der ältere Angeklagte stellte dafür sein Haus zur Verfügung und hoffte dem Vorwurf der Anklage zufolge auf eine neue Einnahmequelle. Sie ließen ihr Opfer aber frei, weil der jüngere Mann die Entdeckung durch die Polizei fürchtete.

Wegen seiner sadistischen Neigungen wurde der heute 53-Jährige 2008 zu 14 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Gegen den älteren Angeklagten wurden zwölfeinhalb Jahre verhängt. Er ist nach Verbüßung von zwei Dritteln der Haftstrafe auf Bewährung frei.

Die angeklagten Männer wurden bereits zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. (Symbolbild)
Die angeklagten Männer wurden bereits zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. (Symbolbild)  © Paul Zinken/dpa.jpg

Titelfoto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0