Rentner wehrt sich mit Gülle gegen Polizisten

Ein Eimer voll Gülle ergoss sich über den Polizisten. (Symbolfoto)
Ein Eimer voll Gülle ergoss sich über den Polizisten. (Symbolfoto)

Von Andrzej Rydzik

Dresden - Der Polizist kann einem nur Leid tun: Jahrelang lag Ralf K. (73) mit seinem Nachbarn in Zittau im Clinch wegen einer Grundstücksmauer. Der Nachbarschaftsstreit wurde zum Fall für die Polizei.

Als ein Beamter sich vor Ort ein Bild machen wollte, soll Ralf K. den Ordnungshüter laut „Radio Lausitz“ mit einem Eimer voll mit Schafsfäkalien übergossen haben.

Im Prozess am Amtsgericht Zittau wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung habe der angeklagte Rentner alles abgestritten. Angeblich habe eines seiner Schafe den übel riechenden Gülle-Eimer umgestoßen.

Urteil: Sieben Monate Haft auf Bewährung. Zudem muss K. dem Polizisten 700 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Fotos: dpa/Paul Zinken, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0