Terrorwarnstufe auf dem höchsten Niveau: Weiterer Anschlag befürchtet!

Top

Weltkriegsbombe entdeckt: 1000 Cottbuser aus Wohnungen und Büros evakuiert

Neu

Neues Todes-Drama am Mount Everest: Vier Leichen entdeckt

Neu

Das wissen wir über den mutmaßlichen Attentäter von Manchester

Neu
1.513

Zeitplan erneut gekippt! Zschäpes Aussage fällt aus

München - Die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe wollte am Mittwoch im NSU-Prozess umfassend aussagen - und sogar Fragen der Richter beantworten. Doch Anträge von Zschäpes Alt-Verteidigern und einem Mitangeklagten machen den Zeitplan zunichte.
Beate Zschäpe.
Beate Zschäpe.

München - Die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe wollte am Mittwoch im NSU-Prozess umfassend aussagen - und sogar Fragen der Richter beantworten. Doch Anträge von Zschäpes Alt-Verteidigern und einem Mitangeklagten machen den Zeitplan zunichte.

Der Entscheidung vorangegangen waren zwei Anträge: Zunächst hatten Zschäpes Alt-Verteidiger beantragt, von ihren Pflichtmandaten entbunden zu werden. Zudem stellten die Anwälte des Mitangeklagten Ralf Wohlleben einen Befangenheitsantrag gegen alle Richter. Darüber muss ein anderer Senat des Münchner Oberlandesgerichts entscheiden.

Zschäpes neuer Anwalt Mathias Grasel hatte am Montag angekündigt, dass er am Mittwoch eine Erklärung Zschäpes verlesen wolle. Mit einer Aussage würde die Hauptangeklagte ihr mehr als zweieinhalbjähriges Schweigen brechen. Wann diese Aussage folgt, ist nun ungewiss.

Zschäpes Alt-Verteidiger Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm erfuhren von der geplanten Aussage nach eigenen Angaben aber erst am Montag und nur aus den Medien. Sie forderten ihre Entlassung, weil eine Verteidigung "im Sinne der Interessen unserer Mandantin" künftig nicht mehr möglich sei.

"Unsere Verteidigerbestellungen sind nur noch Fassade und dienen erkennbar nur der Aufrechterhaltung des Scheins einer ordnungsgemäßen Verteidigung", heißt es in ihrem Antrag.

Beim NSU-Prozess: Die Anwälte Anja Sturm, Wolfgang Heer (M) und Wolfgang Stahl sitzen am Dienstag (10.11.2015) im Landgericht in Muenchen vor Beginn des 244. Prozesstag im NSU-Prozess nebeneinander
Beim NSU-Prozess: Die Anwälte Anja Sturm, Wolfgang Heer (M) und Wolfgang Stahl sitzen am Dienstag (10.11.2015) im Landgericht in Muenchen vor Beginn des 244. Prozesstag im NSU-Prozess nebeneinander

So müssten sie befürchten, dass "jegliche prozessuale Aktivitäten (...) einem uns möglicherweise nicht bekannten Verteidigungskonzept zuwiderliefen". Zudem habe sich die Verteidigung Zschäpes "nunmehr faktisch auf nur einen Verteidiger verlagert". Von einer ordnungsgemäßen Verteidigung könne deshalb keine Rede mehr sein.

Am Nachmittag verzögerten vor allem die drei Wohlleben-Anwälte den Prozess massiv. Den Befangenheitsantrag trugen sie wechselweise vor - und zitierten wörtlich komplette Anträge und Gerichtsbeschlüsse aus den vergangene Wochen. Sie zitierten sogar vollständig den Entlassungs-Antrag von Zschäpes Alt-Verteidigern vom Vormittag. Zuvor hatten sie um eine Pause von drei Stunden gebeten, um den Befangenheitsantrag zu erarbeiten - das Gericht ließ sie gewähren.

Bisher - seit dem Auffliegen des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) vor fast genau vier Jahren - hatte Zschäpe beharrlich geschwiegen, auch an den inzwischen fast 250 Verhandlungstagen vor Gericht. Nachdem ihr das Gericht im Juli Grasel als vierten Verteidiger an die Seite gestellt hatte, rückte eine Aussage immer näher: Der Vorsitzende Richter Götzl berichtete am Dienstag, er sei bereits am 31. August von Grasels Kanzleikollegen Hermann Borchert darüber informiert worden, Zschäpe habe "angedacht, sich schriftlich zu äußern". Dies werde aber noch einige Zeit dauern.

Grasel kündigte am Dienstag sogar an, dass man auch auf Nachfragen eingehen werde. Man werde aber nur auf Fragen des Senats antworten, nicht auf Fragen der Opfer-Anwälte. Wer auf die Nachfragen antworten wird - ob Zschäpe persönlich oder er - ließ Grasel zunächst offen.

Der Streit zwischen Zschäpe und den drei Anwälten tobt seit vielen Monaten. Zschäpe versuchte mehrfach vergeblich, die drei loszuwerden. Aber auch Heer, Stahl und Sturm scheiterten im Juli schon einmal mit einem Antrag, von ihren Pflichtmandaten entbunden zu werden.

Dem "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) werden unter anderem neun Morde an Migranten und die Ermordung einer Polizistin vorgeworfen. Zschäpe, die einzige Überlebende des Trios, steht seit Mai 2013 in München vor Gericht, zusammen mit vier Mitangeklagten. Die Anklage wirft Zschäpe Mittäterschaft an allen Taten des NSU vor.

Foto: imago, dpa

Nabu-Expertin warnt: Schwalben in Brandenburg gefährdet!

Neu

Loch im Flugzeug: Passagiere verhindern womöglich eigenen Absturz!

Neu

Hunderttausende Besucher erwartet: Evangelischer Kirchentag in Berlin beginnt

Neu

Großbrand in Textilfabrik: 120 Rettungskräfte im Einsatz

Neu

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.082
Anzeige

Landratsamt lädt ein: Erstes Gipfeltreffen zu Sachsens Wölfen

Neu

Die Vorfreude steigt! Bald kommt Dresdens schönstes Sonntags-Festival zurück

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.876
Anzeige

Sachsens Förster in Angst! Borkenkäfer ist im Anmarsch

Neu

Kampf gegen den Krebs: RB Leipzig will Tim Lobinger zur Seite stehen

Neu

BMW-Fahrer sieht Polizei mit Blaulicht zu spät: Vier Verletzte

6.092

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

5.967
Anzeige

Mann versteckt Drogen in Überraschungsei

1.754

Männer gehen in Ausländerbehörde mit Pfefferspray aufeinander los

3.006

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

27.419
Anzeige

"Lass das Denken sein!" Carolin Kebekus schießt gegen Bibi

2.990

Rückkehr bei GZSZ? Ayla und David angeblich vor Comeback!

3.279

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

23.845
Anzeige

Dieser Trinkwettbewerb aus Russland ist absolut lebensgefährlich

4.970

Berliner beleidigt sächsische Bauarbeiter und Dynamo Dresden

25.228

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.262
Anzeige

Jugendlicher erstach 18-Jährigen für 35 Gramm Marihuana

4.262

340 Fälle: Mann bestellte Sexverbrechen im Internet

2.564

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.562
Anzeige

Nach Tod der Tochter: Hollywood-Regisseur macht eine Pause

4.372

Neue Protest-Welle soll Friedel54 doch noch retten

258

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.652
Anzeige

Ein Toter! Reisebus und Pkw krachen zusammen

5.406

Darum versinkt dieser Flughafen komplett in PET-Flaschen

3.649

Lehrerin schickt acht Schülern Nacktfotos, mit drei davon hat sie Sex

6.229

Sie war erst sieben! Mann tötet Tochter seiner Freundin

6.166

Zehn Menschen getötet! Pflegehilfe vergiftet Senioren im Altersheim

2.687

Sprint-Superstar Usain Bolt ätzt gegen Berliner Olympiastadion

2.228

Brandstiftung!? Rätsel um Wohnungsbrand in Wedding

183

Schwarz-Gelbe Mehrheit! Umfrage lehrt die SPD das Fürchten

2.040

Suff-Eltern überlassen Baby sich selbst und gehen dann randalieren

7.116

Dieser Schüler lässt Beauty-Queens vor Neid erblassen

4.012

Sechs Bier in sechs Sekunden! Wacken bekommt eine Bier-Pipeline

3.585

Nach Müller, auch Woidke: Flughafen Tegel wird geschlossen!

217

Kommissare im Bordell? So wird der neue Weimar-Tatort

941

Hilflosigkeit ausgenutzt: Mann überfällt blinde Frau

1.418

Ist Gregor Gysi wirklich der wichtigste Politiker im Osten?

1.151

Brand bei der Feuerwehr! Kameraden müssen eigene Wache löschen

2.591

Schock in London: James Bond ist tot!

7.656

Rapper disst YouTuberin: "Katja Krasavice gef**** und es war schlecht!"

10.468

Mit Schröders Idee wäre Merkel längst keine Kanzlerin mehr

4.626

Wow! Emily Ratajkowski zeigt uns ihre heiße Mama

2.145

Razzia bei Daimler! Ermittler durchsuchen Standorte wegen Abgasaffäre

902

Schock! Arbeiter finden menschliche Überreste auf Baustelle

7.532

Schüsse auf Café in Wedding: Polizei nimmt weitere Personen fest

504

In diesem Post lässt die Polizei Chemnitz ihre ganze Wut raus

43.118

Verhütung mit Mango und Löwenzahn? Forscher machen Sensationsentdeckung

6.868

Darum entwickelte diese Schauspielerin eine Allergie auf ihre Umwelt

2.802

Polizei nimmt 23-Jährigen nach Terror-Anschlag in Manchester fest

4.146
Update

Steineschmeißer demolieren Autos vor AfD-Büro in Potsdam

608