Räuber überfallen Tankstelle, doch ein Verbrecher ist schon vor Ort

Der Mann mit Basecap zückt eine Waffe, hat die Rechnung jedoch ohne eine weitere Person gemacht.
Der Mann mit Basecap zückt eine Waffe, hat die Rechnung jedoch ohne eine weitere Person gemacht.

Puerto Rico - Im Internet ist das Video eines skurrilen Tankstellenüberfalls aus Südamerika aufgetaucht. Zwei Räuber mit Basecaps dringen in das Geschäft ein, doch sie haben die Rechnung ohne einen dritten Mann gemacht, der sich bereits im Laden befindet.

Die zwei Täter betreten die Tankstelle mit der Absicht, die Tageseinnahmen zu erbeuten. Einer der beiden Männer, der dunkel gekleidet ist, zückt sogar eine Pistole und richtet sie auf den Verkäufer.

Zu der Zeit des Überfalls befinden sich jedoch auch noch andere Personen im Laden. Einer davon - bekleidet mit einem grauen T-Shirt - soll laut Focus.de ein bekannter Killer sein, was den beiden Männern, die für den Überfall verantwortlich sind, nicht bewusst ist.

Dieser eilt in der Situation zu Hilfe, umschlingt den Pistolenmann von hinten und packt dessen Waffe und Mütze. Anschließend prügelt er auf den Räuber ein, ringt ihn zu Boden und schlägt ihm mehrfach ins Gesicht.

Sein Kumpan sucht daraufhin erschrocken das Weite. Dem eigentlichen Übeltäter geht es dagegen an den Kragen, Blutspuren sind auf dem Boden zu sehen. Der vermeintliche Killer geht so aggressiv zu Werke, dass sogar der eigentlich überfallene Kassierer dem ursprünglichen Täter zu Hilfe eilt.

Irgendwann lässt der Mann im grauen Shirt von seinem Opfer ab und macht sich mit seinen Lebensmitteln davon, nachdem er den Raubüberfall verhindert hat. Film-Regisseur Quentin Tarantino hätte an dem Stoff seine Freude gehabt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0