Pullerpause verriet diese vier Einbrecher

Erfolgloses Gaunerquartett: Silvio S. (28), Sebastian S. (21), Andre B. (17) und Paul L. (22) brachen in ihre ehemalige Schule ein - und lösten Alarm aus.
Erfolgloses Gaunerquartett: Silvio S. (28), Sebastian S. (21), Andre B. (17) und Paul L. (22) brachen in ihre ehemalige Schule ein - und lösten Alarm aus.

Von Steffi Suhr

Dresden - Hätte er doch vorher in die Büsche gemacht ... So aber brachte eine kurze Pipi-Pause vier Kumpels vor den Amtsrichter. Sie waren nämlich gemeinsam in ihre alte Schule eingebrochen.

Andre B. (17), Paul L. (22), Silvio S. (28) und Sebastian S. (21) brachen im Oktober 2014 in ihre ehemalige Schule an der Dinglingerstraße ein. Ihr Ziel: Geld aus dem Getränkeautomat und Technik aus dem Computerkabinett.

Im Schulhaus aber drückte Paul die Blase, er ging aufs Klo. Ziemlich blöd, denn dabei löste er Alarm aus. Die Einbrecher flohen.

Jedoch: "Ich hatte meinen Rucksack liegen lassen", gab Andre zu. Sebastian ergänzte: "Ich verlor dort mein Portemonnaie."

Also kam der Trupp zur Schule zurück, wo aber schon die Polizei wartete ...

Obendrein gestand Andre, "aus Blödsinn" in Heidenau Hakenkreuze auf die Straße gemalt zu haben. Nun muss der Schmierfink 90 Stunden gemeinnützig arbeiten.

Paul muss 80, Sebastian 50 Stunden ableisten. Silvio bekam vier Monate Haft auf Bewährung.

Ziel des Quartetts: Ihre ehemalige Schule auf der Dinglingerstraße.
Ziel des Quartetts: Ihre ehemalige Schule auf der Dinglingerstraße.

Fotos: Steffen Füssel, Thomas Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0