Großeinsatz der Feuerwehr! Fichte kracht auf Kinderheim

Die Feuerwehr
rückte mit der
Drehleiter zum
Kinderheim aus.
Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter zum Kinderheim aus.  © Ove Landgraf

Pulsnitz - Das hätte auch ganz anders ausgehen können: Eine meterhohe Fichte krachte plötzlich auf ein Nebengebäude des Oberlichtenauer Barockschlosses. Doch das Gebäude ist nicht unbewohnt, sondern wird als Kinderheim genutzt.

"Wir saßen gerade beim Abendessen", sagt Bärbel Rosenthal (53), Erzieherin bei der Kinderarche Sachsen.

"Draußen stürmte es. Plötzlich krachte und rutschte etwas! Wir sind ganz schön erschrocken." Dabei hatten die sechs Kinder zwischen zwölf und 17 Jahren noch Glück, denn ein dicker Ast fiel direkt vor die Tür in den Hof, hätte dort lebensgefährliche Verletzungen bei Kids und Erziehern nach sich ziehen können.

Feuerwehren aus Pulsnitz und Oberlichtenau kümmerten sich um den umgestürzten Baum. "Wir waren mit insgesamt 20 Kameraden vor Ort", sagt Einsatzleiter Thomas Mager (40). "Mit der Drehleiter sind wir auf das Dach gefahren, haben dort Stück um Stück einzelne Teile heruntergeholt. Kleinere Löcher im Dach dichteten wir mit Folie ab. Allerdings mussten wir einzelne Teile auf dem Dach lassen." Diese muss nun eine Spezialfirma beseitigen lassen.

Für die Feuerwehr gab es dann noch einen Mini-Einsatz in eigener Sache: "Wir wären wegen Glatteis plötzlich nicht mehr den Berg aus dem Hof hochgekommen", so Mager. "Da mussten wir erst noch mal streuen."

Mitten auf das
Dach krachte die
schwere Fichte.
Mitten auf das Dach krachte die schwere Fichte.  © Ove Landgraf
Für Einrichtungsleiter
Jens Petzold (50) und seine
Schützlinge Justin (16, l.)
und Alexandré (12) hieß es
gestern aufräumen.
Für Einrichtungsleiter Jens Petzold (50) und seine Schützlinge Justin (16, l.) und Alexandré (12) hieß es gestern aufräumen.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0