Paar erschreckt sich, als es nach dem Lüften diese Entdeckung macht

Sonora (USA) - Ein Ehepaar aus dem kalifornischen Sonora hat nur mal schnell das Haus durchgelüftet, danach lag ein ausgewachsener Puma im Badezimmer.

Das Tier verschanzte sich in einer Ecke des Badezimmers.
Das Tier verschanzte sich in einer Ecke des Badezimmers.  © Screenshot/Facebook/Tuolumne County Sheriff

Da staunte das Ehepaar Edward und Kathy Sudduth nicht schlecht: Sie wollten am Sonntagabend eigentlich nur etwas frische Luft ins Haus lassen. Plötzlich betrat aber ein Puma die vier Wände.

Wie CNN berichtet, waren die zwei Rentner so überrascht von einem lauten Knall, dass sie vom gemütlichen Fernsehen aufstanden und dann das wilde Tier im Flur vorfanden.

"Sein Schwanz war ziemlich nah an mir, also habe ich ihn ein wenig weggestoßen", sagte Edward Sudduth gegenüber dem Fernsehsender.

Der Puma erschrak sich deshalb etwas und floh blitzartig ins Badezimmer.

Die Eheleute verschanzten sich im Wohnzimmer und riefen die Polizei. Die Beamten vom Notruf konnten mit dem Telefonat nicht sonderlich viel anfangen und waren mit der Situation eventuell etwas überfordert.

Also schickten sie kurzerhand den Sheriff von Tuolumne County und die Kalifornische Behörde für Fische und Wildtiere zu dem Haus.

Das war auch gar nicht so verkehrt, wie sich im weiteren Verlauf herausstellte: Die Wildtier-Behörde konnte den Polizeibeamten nämlich wertvolle Hinweise geben, wie sie den Puma am einfachsten vertreiben konnten.

Bei der Befreiungsaktion musste lediglich das Badfenster leiden, das mussten die Beamten nämlich zerschmettern, damit das wilde Tier hinausklettern konnte, nachdem es aus dem Haus ein weiteres Mal erschreckt wurde. Und tatsächlich lief es genauso ab. Es floh freiwillig und ohne verletzt zu werden.

Die Beamten haben den tierischen Einbrecher bei der Flucht gefilmt und das Video auf Facebook geladen. Dort sammelte es in drei Tagen fast 1000 Likes.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0