Bayern-Spiel im Iran aus dem TV verbannt: Der Grund ist skurril Neu Eure Chance: Jennifer sucht bei DSDS einen Kuschel-Kerl Neu Frau mit Messer attackiert: Polizei fahndet nach Mann, Warnung an Öffentlichkeit Neu Update Markus Lanz erhebt schwere Vorwürfe gegen Trödelshow "Bares für Rares" Neu Heute: 5-Stunden-Ansturm auf Berliner Media Märkte erwartet 6.542 Anzeige
3.885

Purer Horror: Füße eines Jungen (9) von Leucht-Schuhen verätzt

Junge erlitt Verbrennung zweiten Grades

Als die LED-Schuhe beim Spielen nass wurden, trat eine ätzende Flüssigkeit aus, die die Füße eines Kindes verbrannte. Die Mutter will vor Gericht gehen.

Hinsdale (New York,USA) - Ein 9-jähriger Junge erlitt Verbrennungen zweiten Grades, weil die Batterie seiner neuen LED-Schuhe bei Nässe plötzlich auslief. Ein Bild der komplett verbrannten Füße des Jungen postete nun die Mutter auf Facebook, um vor diesen gefährlichen Schuhen zu warnen.

Die LED-Schuhe sehen nicht nur schön aus, sondern können auch ganz schön gefährlich werden.
Die LED-Schuhe sehen nicht nur schön aus, sondern können auch ganz schön gefährlich werden.

Hip, stylish und derzeit total angesagt - Sneakers mit LED-Beleuchtung sind besonders bei Teenagern und Kinder beliebt.

Doch die leuchtenden Schuhe der Marke "Sketchers" wurden nun dem 9-jährigen Peyton Foster zum Verhängnis, wie "Metro" berichtet.

Nachdem der Kleine in der Schule im Wasser spielte, klagte er am Abend über leichte Schmerzen. Erst am Tag darauf, als die Schmerzen immer schlimmer wurden, entdeckte Mutter Sherry Foster die komplett verätzten Füße ihres Sohnes.

Mutter und Sohn fuhren sofort zum Arzt und ließen die Verätzung untersuchen. Der Junge erlitt eine Verbrennung zweiten Grades, konnte Wochen nicht mehr laufen. Daraufhin verschrieb der Doktor ihm eine Creme und erteilte mindestens drei Wochen Bettruhe.

Die Verbrennung konnte sich der Arzt nur so erklären: Als die LED-Schuhe während des Spielens nass wurden, lief aus der Batterie offenbar eine chemische Substanz aus, welche die Füße des Kindes verbrannte.

Sherry Foster ist über den Vorfall geschockt. Seit Jahren ist sie der amerikanischen Schuh-Marke "Sketchers" treu geblieben. Sie kontaktierte sofort die Firma, die ihr ein kostenloses Ersatzpaar für ihren Sohn anbot.

Um andere Personen vor den LED-Schuhe zu warnen, machte sie den Fall bei Facebook öffentlich und postete Bilder von den verätzten Füßen ihres Sohnes Peyton.

Dem 9-jährigen Peyton geht es mittlerweile besser. Dennoch überlegt Foster rechtliche Schritte einzuleiten, denn sie verlangt vom Hersteller entsprechende Warnhinweise auf der Verpackung.

Fotos: Screenshot/Facebook/Sherry Foster/123RF/Symbolbild

Typ brät Würstchen, begeht aber einen lebensgefährlichen Fehler Neu Horror-Fund an Ufer der Donau: Spaziergänger entdeckt Wasserleiche Neu Nur heute bekommt Ihr die Xbox bei MediaMarkt zum Megapreis 5.837 Anzeige Eine Stadt ist blau: Der Schlümpfe-Weltrekord ist gebrochen! Neu Hitzlsperger bestätigt: Weinzierl bleibt vorerst beim VfB Neu Auf dieser Webseite gewinnst Du so einfach wie noch nie 7.785 Anzeige WhatsApp-Problematik: Dürfen Lehrer mit Eltern chatten? Neu Na, welche Bundespolitikerin bekommt hier einen dicken Orden? Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 1.700 Anzeige Farbanschlag! Marx-Monument geschändet Neu Geständnis durch Folter! Männer zu 156 Jahren Haft verurteilt, doch dabei bleibt es nicht Neu Zweites Baby für BTN-Stars Jenefer und Matze? Neu Mann trennt sich von seiner Freundin, doch die rächt sich mit dieser sexy Aktion Neu Sportwagen rast gegen Baum: Fahrer ist sofort tot Neu
Ex-Bachelor-Babe findet ohne Kuppelshow einen Neuen Neu Deshalb solltest Du im Flieger unbedingt furzen! Neu
DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld startet in den USA durch Neu Murot mal wieder: Heute läuft der irrste Tatort des Jahres 1.108 Mann nimmt Verwandte als Geiseln: Vier Tote! 627 Tierheim-Mitarbeiter sprachlos: Riesige Hilfswelle für verletzte Gina 558 St. Pauli muss nach der Heimniederlage gegen Aue wieder aufstehen 370 "Unfassbar bitter": Tor-Opa Pizarro raubt Hertha den Sieg 824 Ältester aktiver Schauspieler der Welt: Herbert Köfer wird 98! 1.699 Netz-Hass wegen GZSZ-Rolle: So geht Chryssanthi Kavazi damit um! 2.798 Der Feind im Posteingang: So könnt Ihr Euch vor Phishing-Mails schützen 376 Werder-Fluch geht weiter: Pizarro schockt Hertha in der Nachspielzeit 728 Frau stirbt bei Zusammenstoß mit Radler 514 "Nicht die hellste Leuchte": So reagiert DSDS-Pietro auf diese Beleidigung! 5.337 Nächste Baby-Bombe bei RB Leipzig: Keeper Gulácsi wird Vater 2.404 Gefährliche Schatzsuche: Kinder angeln Handgranate aus der Alster! 340 Rechtsextreme sollen in KZ-Gedenkstätten gearbeitet haben! 1.645 Baby monatelang nicht besucht: Denisé Kappès schießt gegen Ex! 2.785 Waffen-Alarm! ICE am Flughafen evakuiert 3.328 Menschen unter Trümmern befürchtet! Teile von Universität eingestürzt 2.931 Update Nach Premiere auf der Berlinale: Kinotrailer zum "Toten Hosen"-Film ist raus! 1.132 Mit 36 Jahren! Sportlerin gesteht, dass sie noch Jungfrau ist 8.532 Grausam! Toter Hundewelpe mitten auf Feld entsorgt 1.956 Pferd sinkt komplett im Schlamm ein: Bei Bergung machen Helfer kuriosen Fund 8.019 Motorradausflug endet tödlich! Fahrer übersieht entgegenkommendes Auto 9.014 Nach Ulrike Frank: Geht auch GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi zu "Let's Dance"? 1.266 "Gelbwesten" protestieren wieder in Frankreich 558 Touristin wartet auf E-Mail mit ihren Urlaubsbildern, dann erlebt sie eine Überraschung 1.851 Ihr glaubt nie, wer diesem Model in den Po beißt 2.581 Auch Menschen sind gefährdet: Neue "Zombie"-Krankheit in Amerika auf dem Vormarsch 12.286 Flammenhölle! Wagen brennt lichterloh auf der Autobahn 655 Heißer Winter! Wie lange bleibt es noch SO warm? 7.964 "Dietrich raus!": VfB-Fans demonstrieren vor Heimspiel gegen Präsidenten 1.257 Große Veränderungen bei Vapiano angekündigt 2.504 Wegen drei Ponys, einem Alpaka und zehn Rindern: Gericht gibt Wolf zum Abschuss frei 2.767 Nach Berlin-Attacke: CDU lädt Grünen Palmer in die Hauptstadt ein 690