Toter Journalist im Hambacher Forst: NRW-Regierung stoppt Räumung vorerst Top Update Neue Kitsch-Attacke! Will Heidi Klum ihren Tom Kaulitz damit etwa ärgern? Top Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen Top Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 9.357 Anzeige
3.826

Purer Horror: Füße eines Jungen (9) von Leucht-Schuhen verätzt

Junge erlitt Verbrennung zweiten Grades

Als die LED-Schuhe beim Spielen nass wurden, trat eine ätzende Flüssigkeit aus, die die Füße eines Kindes verbrannte. Die Mutter will vor Gericht gehen.

Hinsdale (New York,USA) - Ein 9-jähriger Junge erlitt Verbrennungen zweiten Grades, weil die Batterie seiner neuen LED-Schuhe bei Nässe plötzlich auslief. Ein Bild der komplett verbrannten Füße des Jungen postete nun die Mutter auf Facebook, um vor diesen gefährlichen Schuhen zu warnen.

Die LED-Schuhe sehen nicht nur schön aus, sondern können auch ganz schön gefährlich werden.
Die LED-Schuhe sehen nicht nur schön aus, sondern können auch ganz schön gefährlich werden.

Hip, stylish und derzeit total angesagt - Sneakers mit LED-Beleuchtung sind besonders bei Teenagern und Kinder beliebt.

Doch die leuchtenden Schuhe der Marke "Sketchers" wurden nun dem 9-jährigen Peyton Foster zum Verhängnis, wie "Metro" berichtet.

Nachdem der Kleine in der Schule im Wasser spielte, klagte er am Abend über leichte Schmerzen. Erst am Tag darauf, als die Schmerzen immer schlimmer wurden, entdeckte Mutter Sherry Foster die komplett verätzten Füße ihres Sohnes.

Mutter und Sohn fuhren sofort zum Arzt und ließen die Verätzung untersuchen. Der Junge erlitt eine Verbrennung zweiten Grades, konnte Wochen nicht mehr laufen. Daraufhin verschrieb der Doktor ihm eine Creme und erteilte mindestens drei Wochen Bettruhe.

Die Verbrennung konnte sich der Arzt nur so erklären: Als die LED-Schuhe während des Spielens nass wurden, lief aus der Batterie offenbar eine chemische Substanz aus, welche die Füße des Kindes verbrannte.

Sherry Foster ist über den Vorfall geschockt. Seit Jahren ist sie der amerikanischen Schuh-Marke "Sketchers" treu geblieben. Sie kontaktierte sofort die Firma, die ihr ein kostenloses Ersatzpaar für ihren Sohn anbot.

Um andere Personen vor den LED-Schuhe zu warnen, machte sie den Fall bei Facebook öffentlich und postete Bilder von den verätzten Füßen ihres Sohnes Peyton.

Dem 9-jährigen Peyton geht es mittlerweile besser. Dennoch überlegt Foster rechtliche Schritte einzuleiten, denn sie verlangt vom Hersteller entsprechende Warnhinweise auf der Verpackung.

Fotos: Screenshot/Facebook/Sherry Foster/123RF/Symbolbild

Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! Neu Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.525 Anzeige CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern Neu Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet Neu
Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt Neu Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 197 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 950 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 195 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 4.886
Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 7.009 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 8.194 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 331 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 381 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 1.612 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 594 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 123 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 15.329 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 55 Leichenfund auf Kläranlage stellt Kripo vor Rätsel 382 ÖPNV zu teuer? Kommunen legen für Autos und Lastwagen mehr auf den Tisch 52 Sat.1-Moderator beim Kauf von Drogen gefilmt 9.307 Versuchter Totschlag: Obdachlose in die Tiefe geschubst 191 Python auf Gäste-WC, Drogen und Diebesgut: Polizei macht bei Mann skurrilen Fund 1.080 Leichenhalle voll! 157 Tote in LKW-Anhänger auf Feld gelagert 11.188 Folgt nun die Causa Nahles? Partei-Chefin unter heftigem Beschuss 2.243 Update Frau im Klinik-Park missbraucht: Polizei fahndet nach Sex-Täter 4.191 21-jähriger Paketzusteller von eigenem Sprinter erfasst 125 Grausamer Fund auf Supermarkt-Parkplatz: Toter liegt tagelang in seinem Auto 5.919 Tod von 17-Jähriger auf Schulhof: Obduktion liefert erste Ergebnisse 3.971 Auch "GZSZ"-Fiesling Jo Gerner mischt mit: Schreibt ProSieben Soap-Geschichte? 4.173 St. Pauli unter Druck: Trainer Kauczinski appelliert an Team-Spirit 107 Es ist riesig! Cannabis-Feld bei Dresden abgeerntet 11.397 Trotz Tabellenführung: Diese Baustellen muss der HSV noch beseitigen 389 Mann bei Streit fast getötet: Bonner Polizei sucht diesen Tatverdächtigen 154 Horror-Crash auf Autobahn: LKW rast in Stauende, Fahrer in Wrack eingeklemmt 4.480 Mann stirbt bei Festnahme: Was hatte er zu verbergen? 2.257 Gähnende Leere beim DSDS-Casting! Will keiner mehr Superstar werden? 4.978 Mann richtet vom "Teufel" geleitet Blutbad am Frankfurter Hauptbahnhof an 8.476 Trotz 500.000 Unterschriften! Polizisten tragen Aktivisten aus Hambacher Forst 540 Tübingens Grüner OB Palmer: Deshalb könnte bald die Regierung auseinanderfliegen 215 Wiesn-Sicherheit: Zaun, Kameras, Flugverbot und Super-Recogniser 67 Schlimmer Verdacht in der Sachsenklinik! Penis-Biss doch kein Versehen? 1.256 Was soll das? Carolin Kebekus will eigenen Staat gründen 2.709 45-Jährige rammt Mann bei Zwangsräumung Messer in Hals 287 Einbrecher von Polizist erschossen: Schütze soll unerkannt hinter Leinwand aussagen 2.221 Ostsee-Urlauber, seid gewarnt! Diebe klauen immer mehr 2.033 Bayerns Boateng hat Redebedarf mit FCB-Bossen 446