Purer Sex! Till Lindemann feiert wilde Orgie im Musikvideo

Berlin - Till Lindemann lässt es mal wieder krachen. Der Sänger hat in seinem neuesten Musikvideo viel harten Sex. Die unzensierte Version gibt es auf einer Porno-Seite zu sehen.

Eine weibliche Sexpuppe in einem Bordell (Symbolbild).
Eine weibliche Sexpuppe in einem Bordell (Symbolbild).  © Steffen Trumpf/dpa

Vor, zurück, zurück und vor! Was schon wie die Beschreibung einer Sexszene klingt, ist eine Zeile aus Till Lindemanns neuestem Song "Platz Eins." Mit knapp einer halben Million Aufrufe feiert der Rammstein-Frontsänger auf YouTube große Erfolge.

Dabei gibt es das Video auf der Plattform nur in der zensierten Version zu sehen. Der Grund: Die enthaltenen Szenen sind YouTube eindeutig zu pervers!

Im Video hat der Sänger Sex mit vielen Frauen, die Masken tragen oder in Lack und Leder gekleidet sind. Dabei geht es heiß her.

In der unzensierten Version befriedigt Till eine Frau mit einem Dildo und lässt sich von mehreren Frauen gleichzeitig verwöhnen.

Laut BILD soll pünktlich zum Valentinstag eine weitere und längere, rund 10-Minütige Version des Clips online gehen. Für den Videodreh wirkten an verschiedenen Locations über 40 Freiwillige und einige professionelle Porno-Darsteller mit.

Wer das komplette Video sehen will, kann es sich auf der Porno-Webseite Visit-X ansehen. Fans sind sich sicher: Dieses Clip ist definitiv echt und kein Fake!

Till Lindemann, Frontsänger der Band Rammstein, schockt gerne mit seinen Videos.
Till Lindemann, Frontsänger der Band Rammstein, schockt gerne mit seinen Videos.  © Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema YouTube: