Mit 4,24 Promille! Vater kracht gegen Baum und verletzt Tochter (6)

Putlitz - Viel zu viel 'getankt' hatte ein 33-jähriger VW-Fahrer im Landkreis Prignitz am Donnerstagabend. Absolut unverantwortlich: Er setzte sich trotz seines unglaublichen Alkoholwertes im Blut noch hinters Steuer.

Der Fahrer des Abschleppfahrzeugs hatte zuvor anscheinend einiges gebechert. (Symbolbild)
Der Fahrer des Abschleppfahrzeugs hatte zuvor anscheinend einiges gebechert. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Doch als der Trunkenbold gegen 18.20 Uhr auf die Kreisstraße 7025 in Richtung Laaske fuhr, passierte das Unvermeidliche.

Er kam mit seinem VW nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam nach etwa zehn Meter weiter auf dem Grünstreifen zum Stehen.

Dabei verletzte sich der Crash-Pilot leicht, wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte.

Dagegen musste seine kleine Tochter (6) zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Beim Alkoholtest staunten die Polizisten nicht schlecht: Der Mann hatte stattliche 4,24 Promille intus.

Weil er den Beamten sagte, er habe nach Unfall getrunken, wurden ihm zwei Blutproben entnommen. Natürlich wurde sein Führerschein sichergestellt.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand 2.500 Euro Sachschaden bei dem Verkehrsunfall.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0