Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

5.509

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

2.484

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

991

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

1.965
3.345

Erdogan verhängt Ausnahmezustand in der Türkei

Istanbul - Nach dem gescheiterten Putsch hat die türkische Führung den Ausnahmezustand im Land verhängt. Dieser gelte für drei Monate, verkündete Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in der Nacht zum Donnerstag nach einer Sondersitzung des Nationalen Sicherheitsrates und des Kabinetts in Ankara.
Nach dem Putschversuch aus Reihen des Militärs verhängt Präsident Erdogan den Ausnahmezustand in der Türkei.
Nach dem Putschversuch aus Reihen des Militärs verhängt Präsident Erdogan den Ausnahmezustand in der Türkei.

Istanbul - Nach dem gescheiterten Putsch hat die türkische Führung den Ausnahmezustand im Land verhängt.

Dieser gelte für drei Monate, verkündete Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in der Nacht zum Donnerstag nach einer Sondersitzung des Nationalen Sicherheitsrates und des Kabinetts in Ankara.

Unter dem Ausnahmezustand kann Erdogan weitgehend per Dekret regieren. Grundrechte wie die Versammlungs- und die Pressefreiheit können nach dem Gesetz zum Ausnahmezustand ausgesetzt oder eingeschränkt werden.

Mögliche Sorgen im Volk versuchte Erdogan zu zerstreuen. "Habt keine Sorge", sagte er. Der Ausnahmezustand sei zum Schutz der Bevölkerung und "definitiv nicht gegen Rechte und Freiheiten" gerichtet. Ziel sei es, die Demokratie und den Rechtsstaat wiederherzustellen. "Wir werden von der Demokratie keinen Schritt abweichen."

Erdogan wies Kritik aus der EU an seinem Kurs zurück. Mit Blick auf Frankreich sagte er, auch europäische Länder hätten bereits bei weniger gravierenden Anlässen den Ausnahmezustand verhängt.

"Sie haben definitiv nicht das Recht, die Türkei zu kritisieren." Zur Niederschlagung des Putsches sagte Erdogan: "Wir als türkisches Volk haben ein Heldenepos geschrieben."

Präsident Recep Tayyip Erdogan (62).
Präsident Recep Tayyip Erdogan (62).

Erdogan begründete den Ausnahmezustand mit Artikel 120 der Verfassung. Dieser erlaubt den Schritt bei "weit verbreiteten Gewaltakten zur Zerstörung der freiheitlich-demokratischen Ordnung" oder bei einem "gravierenden Verfall der öffentlichen Ordnung".

Der Beschluss muss nun im Amtsanzeiger veröffentlicht und ans Parlament übermittelt werden. Das Parlament kann die Dauer des Ausnahmezustands verändern, ihn aufheben oder ihn auf Bitte des Kabinetts verlängern.

Umfrage: Deutsche sehen Verhaftungswelle in der Türkei kritisch

Vier von fünf Deutschen halten das harte Vorgehen von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach dem Umsturzversuch in der Türkei für überzogen.

In einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "YouGov" nannten 64 Prozent die Festnahmen Tausender Militärs und Richter "sehr unangemessen", weitere 18 Prozent "eher unangemessen".

Nach dem niedergeschlagenen Putsch gibt es vor allem bei Militär, Sicherheitsbehörden, Justiz und im Bildungsbereich massive Eingriffe.

Jeder dritte Befragte (33 Prozent) hält die Türkei als Reiseziel für "sehr gefährlich", lediglich ein Prozent entschied sich für "sehr sicher".

Fotos: dpa

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

591

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.022

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.661

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.381

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.482

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.679

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.431

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.037

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

7.767

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.307

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.758

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.083

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.244

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

11.301

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.091

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.100

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.859

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

19.971

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.515

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.165

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.902

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.938

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

445

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.179

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.405

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.014

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.421

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.277

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.394

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.853

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.662

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.292

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.024

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.845

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.778

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.811

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.632

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.797

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.738

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

864

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.921

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

20.047

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.157