Nach schweren Ausschreitungen: Köln-Fans in Düsseldorf vor Gericht

Köln/Düsseldorf - Mehr als fünf Jahre nach dem rheinischen Zweitliga-Fußball-Derby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln stehen am Dienstag (9 Uhr) fünf FC-Köln-Fans in Düsseldorf vor Gericht.

Köln-Anhänger bei einem Auswärtsspiel.
Köln-Anhänger bei einem Auswärtsspiel.

Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch, versuchte gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Die 28- bis 35-jährigen Männer aus Köln sollen sich im Düsseldorfer Stadion an gewalttätigen Ausschreitungen beteiligt haben.

Im Gästeblock waren verbotene Pyrotechnik gezündet und Sitzschalen abgerissen worden.

Zudem sollen FC-Fans mit den Metallschnallen von Ledergürteln über eine Trennwand hinweg nach Fortuna-Fans geschlagen haben.

Auf die fünf Angeklagten war die Polizei nach Hinweisen von Zeugen und der Auswertung der Überwachungsvideos gestoßen.

Pyrotechnik und Fußball gehört für einige Fußball-Anhänger weiterhin zusammen.
Pyrotechnik und Fußball gehört für einige Fußball-Anhänger weiterhin zusammen.  © DPA

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0