Pyrotechnik über den Dächern! 500 Menschen demonstrieren in Leipzig

Leipzig - In Leipzig demonstrierten rund 500 Personen für eine solidarische Gesellschaft. Im Nachgang kam es zu Ausschreitungen in Connewitz.

Über den Dächern der Stadt wurde ein wahres Feuerwerk gezündet.
Über den Dächern der Stadt wurde ein wahres Feuerwerk gezündet.  © Screenshot Twitter/ Juliane Nagel, Fräulein Wunder

Gegen 18 Uhr startete die Demo im Lene-Voigt-Voigt-Park und führte über den Augustusplatz in Richtung Karl-Liebknecht-Straße bis hin zum Connewitzer Kreuz. Gegen 22.30 Uhr endete die Aktion am Herderplatz.

Der Demo, die für 2.000 Leute angemeldet war, folgten etwa 500 vorwiegend junge Menschen, die in Sprechchören und mit Transparenten ihren Standpunkt klar machten. Zum Ende der Aktion hin, kam auch Pyrotechnik auf zwei Häusern zum Einsatz.

Unter dem Motto "Fight for your future" wollen die Aktivisten gegen den allgegenwärtigen Rechtsruck und für eine solidarische Gesellschaft ohne Ausbeutung von Mensch und Natur kämpfen. "Wenn wir nicht für unsere Zukunft kämpfen, wird es niemand tun!", schreibt die Organisation "Fight for your future Leipzig" auf ihrer Website.

Besonders in Hinsicht auf die sächsischen Landtagswahlen im September 2019 sei es wichtig, sich für Freiheit und Toleranz einzusetzen, so die Demonstranten.

Während die Demo selbst friedlich verlief, wurden gegen 23.30 Uhr Polizisten von einer Gruppe Vermummter attackiert und mit Steinen beworfen. Dabei wurden zwei Polizeifahrzeuge und ein an der Straße geparktes Auto beschädigt. Gegen 3 Uhr kam es zu einer weiteren Attacke, infolgedessen zwei Täter gestellt und eine Person vorläufig festgenommen wurde.

Verletzt wurde dabei niemand.

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0