Fischmonster liegt am Strand! Keiner weiß, wo es herkommt

Queensland - Spaziergänger machten im australischen Bundaberg im Süden von Queensland eine unglaubliche Entdeckung.

In Australien wurde dieser Fisch angeschwemmt.
In Australien wurde dieser Fisch angeschwemmt.  © Twitter Screenshot Attilarozgonyi

"Ich habe schon eine Menge Fische und vor allem viele große Fische gesehen, aber so etwas noch nicht", sagte John Lindholm, der von seiner Frau Riley beim Schlendern am Strand begleitet wurde, zu ABC News.

"Sein Gewicht würde ich auf 150 bis 170 Kilogramm schätzen", so der Mann zu dem merkwürdigen Tier. Größenmäßig könnte das Monsterwesen aus dem Wasser es mit einem Menschen aufnehmen.

"Er war fast so groß wie ich - Riley war enttäuscht, dass ich mich nicht neben den Fisch gelegt habe, damit sie ein noch besseres Foto machen konnte", schätzte Lindholm das Tier als eines der ungewöhnlichsten Dinge ein, das ihm je unter die Augen kam.

Bei der Fischart war sich der Australier ziemlich unsicher, vermutete eine Kabeljau-Abart. Ebenso mysteriös wie der Fisch-Fund selbst war auch dessen Verschwinden. Als die Lindholms einen Tag später zum Ort ihrer Entdeckung zurückkehrten, lag der Fisch nicht mehr an Ort und Stelle.

"Wie der Fisch an den Strand gespült wurde und dessen Todesursache konnte nicht festgestellt werden", erklärte der Sprecher einer australischen Naturschutz-Organisation.

"Geschützte Arten sollten nicht versehentlich aus dem Wasser genommen, sondern vorsichtig dorthin zurückgebracht werden", empfahl der Experte. Nun wird überprüft, ob es sich hier um illegalen Fischfang handelte.