Jugendliche retten durch ihren Einsatz zwei Frauen und Hund vor Feuertod

Quierschied - Drei geistesgegenwärtige Jugendliche sind im Saarland vermutlich zu Lebensrettern geworden.

Die Feuerwehrleute retteten die beiden Bewohnerinnen aus dem Haus (Symbolfoto).
Die Feuerwehrleute retteten die beiden Bewohnerinnen aus dem Haus (Symbolfoto).  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Einer von ihnen bemerkte am späten Dienstagabend einen ausgelösten Rauchmelder in einem Haus der Gemeinde Quierschied, wie die Polizei mitteilte.

Der 14-Jährige klingelte mehrfach und versuchte, die Hausbewohner zu warnen. Weil ihm niemand öffnete, riefen die Jugendlichen die Feuerwehr.

Herbeigeeilte Feuerwehrleute öffneten die Tür mit Gewalt und retteten eine schlafende 61-Jährige aus der bereits verqualmten Wohnung im Obergeschoss.

Eine 59 Jahre alte Frau und ihr Hund wurden aus dem Erdgeschoss ins Freie gebracht.

Grund für die starke Verqualmung war nach ersten Polizeierkenntnissen angebranntes Essen im Backofen. Die 61-Jährige kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Ein piepsender Rauchmelder machte die Jugendlichen auf die gefährliche Situation aufmerksam (Symbolfoto).
Ein piepsender Rauchmelder machte die Jugendlichen auf die gefährliche Situation aufmerksam (Symbolfoto).  © dpa/Peter Steffen

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0