Mann trennt sich von seiner Freundin, doch die rächt sich mit dieser sexy Aktion

Australien - Eine Trennung kann ziemlich schmerzhaft sein. Das musste auch Rachael Fitzpatrick am eigenen Leib spüren. Doch anstatt in Trauer und Selbstmitleid zu versinken, fasste die Australierin einen krassen Entschluss.

Aus Rache wurde eine Kampagne: Rachael liebt es, ihren nackten Körper zu präsentieren.
Aus Rache wurde eine Kampagne: Rachael liebt es, ihren nackten Körper zu präsentieren.  © Screenshot/Instagram/rachybaby5683

Die junge Frau wollte wieder "leben". Dazu startete sie ein sogenanntes "Yes Year". Bedeutet: Ein ganzes Jahr lang verrückte Sachen ausprobieren und zu allen Ideen einfach "Ja" sagen.

Die ganze Sache begann vor über zwei Jahren. Der Mann, den die Australierin über alles liebte und den sie eigentlich heiraten wollte, trennte sich plötzlich eines Tages von ihr. Für Rachael brach eine Welt zusammen.

Doch die endlose Trauer und das ständige Selbstmitleid hatten irgendwann keinen Platz mehr im Leben der jungen Frau. Rachael sah es einfach nicht ein, ihr Leben dafür sinnlos zu verschwenden. So kam es, dass sie ihr "Yes Year" startete.

Wie "Bild" berichtet, nahm die Australierin an einem "Spartan Race" teil, bei welchem eine Strecke durch Dreck, Matsch und über diverse Hindernisse zurückgelegt werden muss. Damit nicht genug: Mehrere Frauen motivierten Rachael dazu, splitterfasernackt zu laufen.

Da sie ihr "Yes Year" hatte, konnte sie dem leider nicht widersprechen. "Ich hatte echt Angst, es war aber mein 'Yes Year', ich musste also. Es war so befreiend!", erzählte die junge Frau gegenüber "Bild".

Rachael treibt regelmäßig Sport.
Rachael treibt regelmäßig Sport.  © Screenshot/Instagram/rachybaby5683

Am Nackt-Sein fand die Australierin so sehr gefallen, dass sie seit dem ohne Klamotten durch die Welt reist. Ihr neues Lebensgefühl teilt sie natürlich auch auf Instagram. Aus purer Rache an ihrem Ex-Freund ist eine wahre Kampagne für Körperliebe geworden.

Zu einem ihrer zahlreichen Bilder auf Instagram schrieb sie: "So viele Jahre der Ausbildung, doch niemand hat uns gelehrt, wie wir uns selbst lieben und warum es so wichtig ist. Aber keine Sorge, es ist nicht zu spät. Wenn du es noch nicht getan hast, dann mach es jetzt. Eines Tages wirst du so sehr lachen, dass du deine Narben vergisst."

Rachael wuchs im australischen Busch auf und ging regelmäßig mit ihren Eltern auf Wandertour durch die Natur. Der Unterschied zu damals: Früher trug die Australierin noch Kleidung. Heute reist sie komplett nackt durch die Gegend.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0