Hart erkämpfter Dreier: BVB hält Bullen-Druck stand und siegt bei RB! Top Schreckliches Schiffsunglück! 117 Tote befürchtet Top Toller Auftakt! DHB-Jungs starten mit klarem Sieg in WM-Hauptrunde Neu Erneut Zusammenstöße bei Gelbwesten-Protesten Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.650 Anzeige
1.573

Was er für Obdachlose leistet, rührt zu Tränen

Designer Radames Eger aus Frankfurt entwirft praktische Kleidung für Wohnsitzlose

Der Winter nähert sich mit großen Schritten. Besonders für die Obdachlosen ist das eine der schwersten Jahreszeiten. Doch ein Mann will etwas dagegen tun.

Frankfurt - Warm durch den Winter kommen: Das ist für obdachlose Menschen eine besondere Herausforderung. Wer auf der Straße lebt, macht jetzt harte Zeiten durch - gerade jene, die aus verschiedenen Gründen Notunterkünfte meiden.

Designer Radames Eger wurde in Brasilien geboren und wuchs in einer sogenannten "Favela" auf.
Designer Radames Eger wurde in Brasilien geboren und wuchs in einer sogenannten "Favela" auf.

Dem in Frankfurt lebenden Designer Radames Eger ist das nicht gleichgültig. Er näht und entwirft funktionale Kleidung, die nicht für Laufstege, Skipisten oder Berggipfel sondern für das Leben auf der Straße geeignet ist.

"Obdachlose müssen sich im Winter bei Minusgraden nicht nur wegen der Kälte sorgen, sie leben auch mit der Angst vor Diebstahl und Gewalt", sagt der Designer. Als er vor einigen Jahren anfing, seine Kleidung zu entwerfen, sprach er erst mal mit den Betroffenen, redete über ihre Bedürfnisse. Das Ergebnis floss dann in seine Arbeit ein: ein Mantel, der mit wenigen Handgriffen zum Schlafsack umfunktioniert werden kann.

Oder zu einer Tasche, in der Obdachlose ihre Habseligkeiten sicher verstauen und mit sich tragen können. "Im Sommer war es jetzt ja ordentlich warm", sagt Rainer, ein 46 Jahre alter Mann, der auf den Straßen Frankfurts lebt, über seine Lebensbedingungen. "Aber jetzt, da wird es schon schlimmer, gerade in der Nacht."

Was Armut ist, hat der zierliche Brasilianer Eger mit der Afro-Frisur und dem blauen Lidstrich selbst kennengelernt. Er wuchs in einer Favela auf, kommt aus einer kinderreichen Familie. "Keiner von uns wurde drogenabhängig oder kriminell. Das ist nicht selbstverständlich", sagt er heute über seine Kindheit. Sein Tanztalent half Eger aus der Favela: "Ich konnte an einer Ballettschule lernen - einer, auf der sonst nur reiche Kinder waren."

Mit 18 Jahren kam er als Tänzer an die Wiener Oper, die Liebe verschlug ihn nach Deutschland, seit acht Jahren lebt er in Frankfurt, machte eine Ausbildung als Schneider und Modedesigner.

Egers Kleidung ist multifunktionell und soll so gut wie möglich vor der ungemütlichen Witterung schützen.
Egers Kleidung ist multifunktionell und soll so gut wie möglich vor der ungemütlichen Witterung schützen.

Zur Kleidung für Obdachlose kam er zunächst durch eine zufällige Begegnung: "Ich trug einen selbst gemachten Pullover, und ein Obdachloser hat mich darauf angesprochen."

"Es kann nicht sein, dass in so einer reichen Stadt die Menschen leiden müssen", betont Eger angesichts von Armut und Obdachlosigkeit in Frankfurt, der Stadt der Bankentürme. Bei seinen Entwürfen setzt er auf "Upcycling" - die Bespannung von Regenschirmen bildet die wasserdichte Oberfläche, für Wärmeisolation sorgt Material aus Altkleidern.

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Clubs und Kneipen, die ihn unterstützen - etwa mit gespendeten oder vergessenen Regenschirmen, die nach einer gewissen Zeit nicht abgeholt wurden. Die Arbeit sei ein Lernprozess, auch im Austausch mit den Obdachlosen, sagt Eger. Alle zwei Jahre gibt es daher eine neue Kollektion.

Derzeit kann der Mantel zur Hängematte statt zum Schlafsack umfunktioniert werden. "Dann sind die Menschen auch besser gegen Feuchte vom Boden geschützt. Wenn sie das in einem Park aufspannen, schlafen sie wie in einem Kokon", meint der Designer.

Einiges an seinem Design bleibt ein Geheimnis zwischen Eger und den Obdachlosen: "Wer draußen schläft, hat auch Angst etwa vor Angriffen von Skinheads. Dann will keiner im Schlafsack feststecken. Ich verrate jedem, wie er ganz schnell rauskommen und weglaufen kann."

Jetzt, wo die Nächte wieder kälter werden, will Radames Eger auch stärker an die Nöte von Menschen auf der Straße erinnern. Derzeit tourt er mit seiner Nähmaschine durch Deutschland und schneidert vor den Rathäusern von Städten in allem Bundesländern.

Fotos: DPA

Transporter rast in Gegenverkehr: Autofahrer tot! Neu 9:0! Paris ballert sich mit irrem Schützenfest den Frust von der Seele Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.042 Anzeige Hot! Jennifer Weist zeigt sich halbnackt auf Instagram 4.184 Hammer-Ergebnis der Präsidentenwahl: Ex-Profi Jansen neuer HSV-Boss! 91 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige Nachbarn alarmierten die Polizei: Seniorin und Sohn tot in Wohnung entdeckt 3.648 Tragischer Fund! Leiche aus See geborgen 3.190 Nach Dschungelcamp-Aus: Domenico lüftet haariges Geheimnis 3.612 Sekundenschlaf? Zwei Verletzte bei heftigem Crash auf der A1 110 Große Trauer! Der süßeste Hund der Welt ist tot 7.488
Irres Torspektakel: Nervenaufreibendes Fußballfest in England! 1.076 Gangster, Küsser, Einarmige: Riesen-Interesse an "Babylon Berlin"-Casting 272 TU Dresden beendet Zusammenarbeit mit Patzelt 6.138 "Ich könnte weinen!" Schock-Nachricht für Denisé Kappès 2.194
Ferrari-Vertrag unterschrieben: Mick Schumacher auf den Spuren seines Vaters! 2.558 Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: Polizei muss Ultras trennen 4.131 Mandelmilch-Eklat: Veganer zerreißen Star-Köchin, sie versucht, sich zu erklären 2.684 Armin Laschet warnt vor Brexit-Folgen für NRW! 47 "Du siehst so schlimm aus!" Erkennt Ihr diese TV-Beauty? 1.795 Kylie Jenner postet heißen Bikini-Schnappschuss, doch Fans sind verwirrt 3.900 Demo in Köln: "Wir wollen die Lindenstraße retten!" 345 WHO: Impfgegner eine der größten Gefahren der Welt 566 Er tötete erst Adolf Hitler und dann auch noch Bigfoot! 1.043 18-Jähriger postet Foto mit Waffe und droht, Polizist und Familie umzubringen 1.073 "Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst 15.650 Hilferuf aus Berlin: Tausende Kinder können nicht Fußball spielen! 125 Grausamer Raubüberfall! Bewaffnete Diebe töten 28 Menschen 1.254 Völlig irre: Hier singen thailändische Studenten "Es gibt nur ein Rudi Völler" 381 Fast wie im Dschungelcamp: Riesenschlange steckt unter Heizung! 1.289 Kreative Buchführung: Tricksten die Freien Wähler mit Millionen? 77 Strobl packt im Haushalt an: Mein Job ist, die Wäsche zu machen 60 Arbeit macht aus Moderatorin Johanna Klum eine gelassenere Mama 577 Wie macht er das denn? Junger Mann öffnet Bier an fahrender Tram 1.839 Extremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon! 5.702 Tropical Islands verkauft, doch was bedeutet das jetzt für die Besucher? 18.122 Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen 559 Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? 821 Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs 2.435 MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" 5.083 Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten 4.518 Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind und Mutter tot! 313 Update So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür 3.885 Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" 1.326 Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" 631 Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? 4.572 Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego 3.171 Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm 529 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen 5.592 Trauriger Trend: Deshalb spenden immer weniger Menschen im Norden Blut 153