Die USA will Soldaten bis 2023 mit Laserkanonen bewaffnen

Das RADBO System befindet sich in einer Testphase.
Das RADBO System befindet sich in einer Testphase.

Von Matthias Kernstock

USA - Seit Jahren tüfteln Waffenexperten in Amerika an einer Laser-Superwaffe. Jetzt veröffentlicht das Militär Einblicke in Fortschritte der Entwicklung des "RADBO"-Systems, das schon in wenigen Jahren zum Einsatz kommen soll.

Spektakuläre Aufnahmen Ende 2014 zeigen, wie effektiv die neue Lasertechnik bereits ist. Der "Telegraph" berichtet über Versuche der US-Marine. Dazu wurde ein 30 Kilowatt starker Prototyp auf das Schiff "USS Ponce 2014" portiert und Waffentests durchgeführt.

Die Aufnahmen wirken wie aus einem Science-Fiction-Film: Ein mobiles Ziel, das an einem selbstfahrenden Motorboot im Arabischen Golf montiert war, wurde von der am Schiff angebrachten Laserkanone anvisiert und auf den Zenitmeter genau beschossen. Die hochenergetischen Laserstrahlen können Material schnell stark erhitzen und beispielsweise Metall zum Schmelzen bringen, wie "Spiegel" berichtet.

Ziel der Übung sei es, Rakten, Granaten oder Drohnen effektiv abwehren zu können, sagte Mary J. Miller, stellvertretender Sekretär für Forschung und Technologie. Die US-Armee steht kurz vor dem Durchbruch.

In Zukunft sollen auch Soldaten auf dem Schlachtfeld mit dieser Laser-Technologie ausgestattet werden. Schon 2023 könnten die neuen Superwaffen einsatzbereit sein.

Das Lasersystem wird derzeit von der US-Marine getestet.
Das Lasersystem wird derzeit von der US-Marine getestet.

Miller sagte dem "Telegraph", man sei jetzt "sehr nahe" an der Umsetzung der jahrelangen Forschung.

Raytheon, einer der führenden Firmen in der Entwicklung der Technologie, arbeitet mit der US-Army eng zusammen. Gemeinsam will man einen Laser für die US-Marines erschaffen. Die Kanone soll klein genug werden, um sie auch auf taktischen Bodenfahrzeugen zum Einsatz bringen zu können.

Auch die US-Luftwaffe testet die neue Waffe bereits. Der sogenannte Airborne Laser wurde dazu an Bord eines Jumbo-Jets installiert. Es handelte sich um einen Sauerstoff-Iod-Laser, bei dem die nötige Energie bei einer chemischen Reaktion entsteht.

Dr. David Walker, der für Technologie und Entwicklung bei der Air-Force zuständig ist, prognostiziert den Einsatz der 100-Kilowatt-Laser-Waffen auch bei Kampfjets bis 2020.

Auch England arbeitet seit letztem Jahr an einer Lasertechnologie zu Abwehrzwecken. Erste Prototypen seien in der Entwicklung, hieß es.

Schon 2023 soll das "RADBO"-Lasersystem auch bei Soldaten zum Einsatz kommen.
Schon 2023 soll das "RADBO"-Lasersystem auch bei Soldaten zum Einsatz kommen.

Fotos: youtube.com, US-Air Force


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0