Prost! Biertheater amüsiert mit neuem Programm

Wild-West in Malzau! Schwester Gloria (Gabi Köckritz) erfährt die 
Schreckensnachricht aus der Malzauer MOPO.
Wild-West in Malzau! Schwester Gloria (Gabi Köckritz) erfährt die Schreckensnachricht aus der Malzauer MOPO.  © Foto Koch

Radeberg - „Malzau braut sich“ - mit der Premiere des bierseligen Lustspiels um Bürgermeisterin Gisela und ihren Mann Harry Kleinschmidt eröffnete das Radeberger Biertheater die 16. Spielzeit.

Rund 300 Gäste ließen sich den Spaß nicht entgehen, darunter: Pantomime Ralf Herzog, Zirkusdirektor Mario Müller-Milano, Ex-Radiomoderator Thomas Böttcher, „August der Starke“ Steffen Urban, Golfball-Veranstalter Ümit Coban.

Auch im Publikum: GZSZ-Star Suzanne Kockat. „Ich habe gerade das Sommertheater in Cottbus abgespielt. Heute ist mein erster Urlaubstag“, verriet die Mimin.

Kabarettist Peter Flache, der ursprünglich die Geschichten aus Malzau für die Bühne schrieb und bis vor wenigen Jahren in der Rolle des „Backe“ mitspielte, amüsierte sich unter den Zuschauern. Aber: „Ich bin schon im Dezember mit meinen neuen Solo-Programm zu sehen“, so Flache. Der Titel des Stückes: „Backes Fest“. Es wird auf dem Theaterkahn gespielt.

Auch die gesamte Crew der Krabat-Festspiele reiste aus Schwarzkollm an. Die rund 80 Kleindarsteller der Festspiele charterten zwei Busse und fuhren zur Generalprobe in Radeberg vor.

Programm/Tickets (ab 18,50 Euro): www.biertheater.de oder 03528/487070.

Die Weltpolitik schwappt ins Biertheater: Malzau wird von einem gewissen Detlef Trump (Peter Splitt, r.) heimgesucht. Gisela Kleinschmidt (Hans-Jörg Hombsch, l.) bleibt da nur der Griff zur Flinte...
Die Weltpolitik schwappt ins Biertheater: Malzau wird von einem gewissen Detlef Trump (Peter Splitt, r.) heimgesucht. Gisela Kleinschmidt (Hans-Jörg Hombsch, l.) bleibt da nur der Griff zur Flinte...  © Foto Koch

Titelfoto: Foto Koch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0