Einbrecher gingen mit Messer auf Hausbesitzer los





Thomarild B. (25) wurde beim Einbruch von den Hauseigentümern 
überrascht.
Thomarild B. (25) wurde beim Einbruch von den Hauseigentümern überrascht.

Radebeul - Was für ein Schock in der Abendstunde! Ein Radebeuler Ehepaar (beide 55) überraschte zwei Einbrecher im eigenen Haus. Einer ging mit einem Messer auf die Besitzer los. Thomarild B. (25), einer der beiden Einbrecher, muss sich am Landgericht verantworten.

"Tut mir leid", sagt der angeklagte Albaner zu dem Vorfall vom Februar. Über ein aufgehebeltes Fenster waren er und sein "Kollege" eingestiegen. Als sie mit Fototechnik für 6000 Euro und Schmuck für 15.000 Euro verschwinden wollten, kamen die Besitzer heim. Ein fataler Zufall!

Laut Anklage stach der bisher unbekannte Mittäter sofort auf den Hausherren ein. Zum Glück hielt die Winterjacke die Stiche ab. Weil die Frau die Polizei rufen wollte, wurde ihr mit dem Messer das Handy aus der Hand geschlagen. Dabei brach ein Finger, sie erlitt Schnittverletzungen.

Thomarild B. beteuerte: "Mein Kollege hatte eine Eisenstange, kein Messer." Und jammerte: "Wir flohen durchs Fenster. Aber der Hausherr hielt mich fest, mein Kollege zog von draußen an mir ..."

Bei der Aktion verlor der Albaner, der in seiner Heimat sogar studiert hatte, Mütze und Schuhe, die ihm später eindeutig zugeordnet wurden. Denn zwar konnte er an dem Abend mit dem Anderen türmen, wurde aber zwei Wochen danach in Leutewitz gefasst, als er für einen weiteren Bruch Schmiere stand. Urteil folgt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0