Polo kracht in Radebeul in anderen VW: Frau verletzt

Dresden - Beim Versuch in Radebeul auf die S84 aufzufahren, soll ein VW T5 Sonntagmorgen die Vorfahrt missachtet haben. Es kam zu einer Kollision mit einem VW Polo, bestätigt die Polizei gegenüber TAG24.

Der VW Polo wurde schwer beschädigt.
Der VW Polo wurde schwer beschädigt.  © Roland Halkasch

Der Unfall ereignete sich gegen 9.20 Uhr, als der Fahrer des Kleinbusses an der Auffahrt in der Nähe der Niederwarthaer Straße auf die Staatsstraße auffahren wollte und offenbar den VW Polo übersah.

Der Polo-Fahrer, der Richtung Dresden fuhr, konnte ersten Informationen zufolge nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem T5 hinten drauf. Während der T5 dem ersten Anschein nach nur leicht beschädigt wurde, traf es den VW Polo deutlich schwerer.

Eine Beifahrerin, die in dem Fahrzeug saß, soll bei dem Unfall leicht verletzt worden sein. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Derzeit ermitteln die Beamten zur Unfallursache. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

Der VW T5 sah von außen betrachtet nicht allzu schwer beschädigt aus.
Der VW T5 sah von außen betrachtet nicht allzu schwer beschädigt aus.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0