Det fetzt! Dafür gibt's den ersten Zille-Preis

Radeburg - Erstmals haben die Stadt Radeburg und die Galerie Komische Meister den Heinrich-Zille-Karikaturenpreis ausgelobt.

Mit der Karikatur "Flüchtlingskrise" gewann der Künstler Olaf Schwarzbach den erstmals ausgelobten Heinrich-Zille-Karikaturen-Preis.
Mit der Karikatur "Flüchtlingskrise" gewann der Künstler Olaf Schwarzbach den erstmals ausgelobten Heinrich-Zille-Karikaturen-Preis.  © Galerie Komische Meister

Der glückliche Gewinner des mit 1000 Euro dotierten Preises ist der Berliner Karikaturist und Comiczeichner Olaf Schwarzbach (53, alias OL).

Dessen Karikatur "Flüchtlingskrise" hat die Jury mehrheitlich aufgrund von Witz, zeichnerischer Qualität und Doppelbödigkeit überzeugt.

Gefeiert wurde im sächsischen Radeburg. Hier wurde der Grafiker und Maler Heinrich Zille 1858 geboren.

450 Werke waren zum Thema „Die Wahrheit stört zuletzt!“ eingereicht worden. Knapp 90 Künstler beteiligten sich an dem Wettbewerb.

Die 120 besten Arbeiten sind ab sofort im Museum von Radeburg zu sehen.

Titelfoto: Galerie Komische Meister

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0