Querschnittsgelähmte Kristina Vogel (28) zur "Radsportlerin des Jahres" gewählt

Berlin - Seit einem Horror-Sturz im Training sitzt Kristina Vogel (28) im Rollstuhl. Am Samstag kommt die Erfurterin als Gast zum Weltcup ins Velodrom, wo sie ihre Ehrung als "Radsportlerin des Jahres 2018" entgegennimmt.

Kristina Vogel (28) bei einer Pressekonferenz Mitte September im Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn.
Kristina Vogel (28) bei einer Pressekonferenz Mitte September im Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn.  © DPA

Die zweifache Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin, die seit ihrem schweren Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt (TAG24 berichtete), wird die Auszeichnung nach Mitteilung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) dort entgegennehmen.

Die 28-Jährige will ihre Reha-Maßnahmen im Berliner Krankenhaus Marzahn bis Weihnachten beendet haben und in ihr Haus nach Erfurt umziehen.

Fast 8000 Stimmen waren beim BDR-Medienpartner RadSport abgegeben worden.

Im Elitebereich wurde der Straßen-Profi Maximilian Schachman (24) gewählt, wie der Verband am Dienstag mitteilte.

Der Berliner siegte knapp vor Tour-Etappensieger John Degenkolb (29) aus Oberursel.

Bewundernswert, wie Kristina Vogel mit ihrem schweren Schicksalsschlag umgeht.
Bewundernswert, wie Kristina Vogel mit ihrem schweren Schicksalsschlag umgeht.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0