Radweg über Brücke? Stadträte strampeln sich fürs Viadukt ab

Für Radfahrer wie Kathleen (37) und Dirk (40) Jeremias sollen sich die Bedingungen auf dem Rabensteiner Viadukt verbessern.
Für Radfahrer wie Kathleen (37) und Dirk (40) Jeremias sollen sich die Bedingungen auf dem Rabensteiner Viadukt verbessern.

Von Torsten Schilling

Chemnitz - Wenn schon, denn schon: Die Sanierung des Rabensteiner Viadukts ist beschlossene Sache, auch wenn noch kein Geld dafür da ist. CDU und FDP setzen derweil eins obendrauf. Die Stahlkonstruktion soll Teil des Chemnitzer Radwegenetzes werden.

Es hat Jahre gedauert, bis sich der Stadtrat zum Rabensteiner Viadukt und dessen Sanierung entschlossen hat. Rund 800 000 bis 1,5 Millionen Euro soll das Ganze kosten. Die Fraktionsgemeinschaft von CDU/FDP fordert, das Viadukt als Teil der Radverkehrskonzeption auszuweisen.

Der Vorteil: Radwege können mit bis zu 90 Prozent gefördert werden. Sollte eine Mehrheit des Stadtrats am 18. Mai dem CDU/FDP-Vorschlag folgen, könnten am Viadukt die Bauarbeitern beginnen.

Gebaut werden muss so oder so: Das in die Jahre geklommene Bauwerk hat keine funktionierende Entwässerung.

Der Rost frisst sich durch das Stahlgerüst, hier an den maroden Schellen für die Wasserrinnen.
Der Rost frisst sich durch das Stahlgerüst, hier an den maroden Schellen für die Wasserrinnen.

Die Unabhängige Bürgerinitiative Rabenstein vernimmt die Bemühungen mit Freude.

Vereinsvorsitzender Gottfried Reuther (77): „Ich war das erste Mal 1999 wegen der Sanierung des Rabensteiner Viadukts im Rathaus. Hoffentlich geht es jetzt bald los.“

Vor fünf Jahren hatte die Stadt für rund 200 000 Euro Fundamente und Teile des Geländers in Ordnung bringen lassen. Seitdem ist nichts mehr passiert. Fußgänger und Radfahrer nutzen die Brücke.

Auf der soll es nach dem Wunsch von CDU und FDP einen kombinierten Wander- und Radweg geben, der auf der einstigen Bahnlinie von Wüstenbrand nach Limbach weitergehen könnte.

Der Bau der Bahnlinie inklusive der Viadukte übers Auritztal und bei Rabenstein hatte 1896 begonnen. 1950 wurde der Zugverkehr eingestellt.

Seit 17 Jahren harrt das Rabensteiner Viadukt besserer Zeiten. Rund eine Million Euro wird die Sanierung kosten.
Seit 17 Jahren harrt das Rabensteiner Viadukt besserer Zeiten. Rund eine Million Euro wird die Sanierung kosten.

Fotos: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0