AfD-Politiker drohen bis zu zehn Jahre Knast
Neu
Passanten schockiert: Gänse mitten in der Innenstadt geschlachtet
Neu
Alkoholisierter Mann sticht im Streit auf Nachbar ein
Neu
New York: Explosion am Times Square in Manhattan
Neu
4.162

Spiele-Konzern verklagt 14-jährigen Cheater: Mutter schmettert alle Vorwürfe ab

Spiele-Hersteller Epic hat einen 14 Jahre alten Cheater verklagt und fordert 150.000 Euro Schadensersatz. Die Mutter verteidigt ihren Sohn in einem Brief.
Ein 14-jähriger Schüler soll beim Spielen eines Ego-Shooters gecheatet haben. Jetzt wird er auf 150.000 US-Dollar verklagt.
Ein 14-jähriger Schüler soll beim Spielen eines Ego-Shooters gecheatet haben. Jetzt wird er auf 150.000 US-Dollar verklagt.

Raleigh - Das Unternehmen "Epic" macht ernst. Die Entwickler für Computer-Spiele aus dem US-Bundesstaat North Carolina haben zwei mutmaßliche Cheater verklagt. Einer davon ist erst 14 Jahre alt, weshalb seine Mutter den Spiele-Entwicklern nun eine dreiseitigen Brief geschrieben hat.

Im Third-Person-Shooter "Fortnite" geht es um Zombies und ums Überleben. Zu diesem Zweck zog der Jugendliche alle Register, soll den Spiele-Code manipuliert haben.

Ihm wird vorgeworfen, offensichtlich betrogen oder gecheatet (wie es in der Zockersprache heißt) zu haben. Dadurch wurden sowohl die Endnutzer-Lizenzvereinbarung als auch die Urheberrechte von Epic Games verletzt, weshalb der Spielekonzern zur Klage ausholt und Schadensersatz in Höhe von 150.000 US-Dollar fordert, heißt es auf Heise.de.

Das geht der Mutter der Beschuldigten dann doch zu weit. Sie hat einen drei Seiten langen Brief verfasst, indem sie dem Gaming-Konzern Epic vorwirft, ein Exempel an ihrem Sohn statuieren zu wollen.

Die Frau bringt reichlich Gegenargumente auf die Vorwürfe der "Fortnite"-Hersteller: Sie habe niemals die Zustimmung der Einverständniserklärung für ihren minderjährigen Sohn gegeben. Zwar habe dieser eine Cheat-Software genutzt, diese jedoch keineswegs mitentwickelt. Dass der 14-Jährige Modifikationen am Code des Konsolen-Spiels vorgenommen hätte, wäre nicht nachweisbar.

Darüber hinaus soll der Jugendliche seinen Spielefortschritt live im Internet gestreamt, daraus jedoch keine finanziellen Vorteile gezogen haben.

Am schwerwiegendsten findet sie jedoch den Verstoß gegen die Gesetze des Bundesstaates Delaware, weil der Name des Jungen öffentlich bekanntgemacht wurde.

Fotos: 123RF /Symbolbild

Erneutes Verbrennen von Israel-Flaggen: "Man muss sich schämen"
Neu
RB Leipzig muss sich warm anziehen! Bullen bekommen Hammerlos in der Europa League
Neu
Warum tragen diese Schüler einen Sarg durch die Stadt?
Neu
Liebes-Aus! Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli gehen getrennte Wege
Neu
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
2.782
Anzeige
Schöne Bescherung! Darum feierten Janni und Peer jetzt schon Weihnachten
Neu
Minderjährige Schauspielerin im Flieger sexuell belästigt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
96.448
Anzeige
Tauwetter und Dauerregen: Droht in Deutschland jetzt die große Flut?
Neu
Perverser Tierquäler hackt Hasen Köpfe und Beine ab
Neu
Polizist schießt auf Mann, der ihn mit Axt und Messer bedroht
Neu
Bahnstrecke gesperrt, weil Leichenteile neben den Gleisen entdeckt werden
Neu
Mann ins Gleisbett geprügelt: Wer kennt diese brutalen U-Bahnschubser?
Neu
Doku zu Anis Amri deckt auf: Er war kein Einzeltäter!
Neu
Banner in ganz Deutschland! Das halten die Fußballfans von der Razzia bei Dynamo
Neu
Stalker-Terror im Alltag: Neues Gesetz soll Opfern helfen
Neu
Kader Loth vermisst "wilde Sex-Partys"
Neu
Lebensmüde Schlägerei! Männer prügeln sich im Autobahntunnel
Neu
Diskogast ballert mit Knarre vor den Türstehern rum
1.167
Anwältin soll mit Drogen und Sex Häftlingen das Knast-Leben versüßt haben
3.406
Man-City-Spieler bewerfen Mourinho mit Milch und Wasser
887
Kaufen wir unsere Schlitten demnächst nicht mehr im Autohaus?
301
Schockierendes Video: Eisbär verhungert auf der Suche nach Nahrung
1.212
Mädchen wird mit 24 Zentimeter langem Holzstab vergewaltigt und stirbt
5.895
Tochter entführt: Vater kämpft um seine Lara
1.228
Nach "Mister Germany"-Pleite: Denise Temlitz macht ihren Pascal zum Gewinner
692
Mutter und Kinder unter Schock: Auto verliert während der Fahrt einen Reifen
1.328
Magische Nacht! Am Mittwoch hagelt es Sternschnuppen
694
Abgefahren! Diese Frau will nur noch mit Geistern bumsen
4.288
Fahrplanwechsel sorgt für bundesweites Bahn-Chaos
1.347
Wie herzlos! Während Beerdigung wird Familie ausgeraubt
1.026
Frau will aussehen wie Porno-Stars, die ihrem Freund gefallen
2.769
Junge bricht in Tränen aus, weil er gehänselt wird, doch mit dieser Reaktion hat er nicht gerechnet...
4.348
Brandenburger Bayern-Fanclub begrüßt neuestes Mitglied, doch was ist daran so besonders?
1.482
Forscher warnen: Diese dramatischen Folgen hat ungesundes Essen
754
Hier landen die Briefe an den Weihnachtsmann wirklich
821
Mann vergewaltigt und schwängert seine Ex-Freundin
8.246
Kannst Du demnächst bei Netflix das Ende selbst bestimmen?
425
Deshalb machen sich Fans jetzt Hoffnung auf ein Comeback von Beate
873
Kostenexplosion von Stuttgart 21: Aufsichtsrat der Bahn berät
684
Alarm in Tiefgarage unter Moschee: Mieter findet Munition, Polizei sichert Weihnachtsmarkt
4.295
Großeltern verbrennen! Enkel soll Wohnung von Oma und Opa angezündet haben
4.437
Schnee, Eis und Hunderte Unfälle! So chaotisch war die Winternacht in Deutschland
3.540
Reisebus kippt bei Glätte um: Zwei Verletzte
2.517
Weil Harald Glööckler Panzer brauchte, steht jetzt ein Mann vor Gericht
2.043
Rückruf! Salmonellen in Babymilchprodukten von Lactalis
638
Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell: Fünf Verletzte
1.368
Vereinigte Staaten von Europa: Viel Kritik, doch keine Vorschläge
752
Jerusalem-Krise: Erdogan bezeichnet Israel als "Terrorstaat"
442
ICE-Neubaustrecke: Erneute Pannen bei offizieller Eröffnung
980
So bedrohen kampferprobte Nordkaukasus-Islamisten Deutschland
2.163
Marc Terenzi total verliebt in eine Leipzigerin!
4.773
Rätsel um Flugzeug-Absturz: Ursache bleibt mysteriös
1.682
So stoppte eine Gleissperre die Zug-Entführer in Sachsen
9.866
Wie verhext! Darum warnt "Ehrlich Brother" Chris seine Fans vor iOS-Update
1.390