Das wird ein langer Weg! 49 Teams starten Rallye nach Gambia

Am Samstag startet die Rallye nach Gambia: Fahrer Claudius Gebhard aus Mittenwalde 
(l.) und Roland Gerhardt aus Berlin sind dabei!
Am Samstag startet die Rallye nach Gambia: Fahrer Claudius Gebhard aus Mittenwalde (l.) und Roland Gerhardt aus Berlin sind dabei!  © Petra Hornig

Dresden - Es ist die Rallye für den guten Zweck: Am Samstag starten 100 Teilnehmer in 49 Teams von Hohnstein ins 7200 Kilometer entfernte Gambia in Afrika!

„Das schönste an der langen Strecke ist die tagelange Fahrt durch die Sahara“, sagt Mitorganisator Falk Altmann (47), der mit einem Mercedes-Sprinter startet.

„Fast jeder bleibt mal im Sand stecken. Dann packen alle mit an. Zurückgelassen wurde noch keiner.“ Nachts schlafen die Rallye-Fahrer in ihren Wagen, im Zelt oder im Hostel. In Gambia angekommen, werden alle Wagen versteigert und der Erlös für Hilfsprojekte gespendet.

Die Rallye „Dresden-Dakar-Banjul“ findet zum 23. Mal statt, mehr als 1700 Menschen haben bei dem großen Abenteuer schon mitgemacht.

„Beim Start in Sachsen sind es noch Fremde. In Afrika dann Freunde“, sagte Altmann am Freitag beim Rallye Warm-up am Dresdner Altmarkt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0