Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

TOP

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

2.549

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

1.563

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.580

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
3.892

Verdeckter Reporter warnte bereits im Februar vor Anschlägen in Paris

Paris - Ein verdeckter Reporter warnte bereits im Februar vor möglichen Anschlägen in Paris. Er hatte in einem Internetcafé in Syrien offenbar ein Gespräch unter IS-Dschihadisten belauscht. Seine Informationen blieben ungehört. Hätte ein Anschlag verhindert werden können?
Ein syrischer Reporter warnte bereits im Februar vor Anschlägen in Paris.
Ein syrischer Reporter warnte bereits im Februar vor Anschlägen in Paris.

Paris/Syrien - Ein verdeckter Reporter warnte bereits im Februar vor möglichen Anschlägen in Paris. Tim Ramadan hatte in einem Internetcafé in Syrien offenbar ein Gespräch unter IS-Dschihadisten belauscht. Seine Informationen blieben ungehört.

Tim Ramadan ist ein Mitarbeiter von "Raqqa is silently slaughtered" (RISS), wie "Die Welt" berichtet. Ein geheimes Netzwerk von Undercover-Reportern, das aus Rakka und Teilen Syriens über die verbrecherischen Aktivitäten des IS berichtet.

Am 11. Februar belauschte Ramadan angeblich zwei IS-Kämpfer in einem Internetcafé im syrischen Deiressor. "Einer von ihnen war der Belgier Abu Ibrahim und der andere ein groß gewachsener Mann", schrieb Ramadan auf einer syrischen oppositionellen Website. Nachdem Ramadan auf Testfragen der IS-Kämpfer nicht geantwortet hatte, dachten die Männer wohl, er verstünde kein Englisch und setzten ihre Unterhaltung fort.

Ramadan habe von einer großen Operation erfahren, die in Frankreich vorbereitet werde. Der Reporter hörte, dass zwei der Attentäter diesen Monat schon nach Frankreich aufbrechen würden.

In einigen Wochen sollten dann zwei weitere folgen, die zusammen mit einer Gruppe von vier Franzosen Anschläge in Paris und in anderen europäischen Hauptstädten planen würden.

Tim Ramadan alarmierte via Twitter, hatte IS-Kämpfer heimlich belauscht.
Tim Ramadan alarmierte via Twitter, hatte IS-Kämpfer heimlich belauscht.

"Diese Gruppe in Frankreich erwartet unsere Ankunft, Waffen und Sprengstoff seien in Vorbereitung", soll Abu Ibrahim gesagt haben. Und weiter: "Ich bin so froh, dass der IS auf Dschihad nach Europa geht."

Ramadan war geschockt, musste das Gehörte verarbeiten. Eineinhalb Wochen später veröffentlichte Ramadan seine Warnung vor Selbstmordattentätern des Islamischen Staats (IS) schließlich via Twitter (Originaltext im Foto).

Doch bei den Sicherheitsdiensten fanden seine Worte kein Gehör. Nachdem seine Warnung traurige Wirklichkeit wurde, hat sich Tim Ramadan nun dazu geäußert:

"Mir tut es so leid, ich hatte gehofft, meine Worte würden Frankreich erreichen, um Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von Unschuldigen treffen zu können."

Fotos: Tim Ramadan twitter.com (1), raqqa-sl.com (1), imago (1)

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

25.701

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

11.362

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

2.920

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

210

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.470

Polizist vor Polizeiwache erschossen

5.710

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

11.601

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

887

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.567

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

4.520

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.604

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.092

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

4.067

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

4.061

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.075

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.095

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

11.731

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.082

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

8.441

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

675

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

24.633

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.546

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.288

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.443
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.622

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

4.924

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

869

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.725

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.573

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.625

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

8.885

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

664

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.309

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

20.077

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.577

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

742

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.531

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.356

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

11.328

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.823

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.941

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

576

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.996